Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder): Achtung neuer Kommentarauszug zu NRW, alten bitte zurückziehen.

Frankfurt/Oder (ots) - Die Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) meint zu den gescheiterten Sondierungsgesprächen zu Rot-Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen in ihrer Freitagsausgabe am 21. Mai 2010:

Man fragt sich, warum Kraft dieses Treffen überhaupt forciert hat, nachdem sie vor der Wahl am 9. Mai klipp und klar verkündet hatte, die Linke in Nordrhein-Westfalen sei weder koalitions- noch regierungsfähig. Damit hat die SPD-Politikerin ihre Glaubwürdigkeit beschädigt. Jetzt steht trotz des CDU-Absturzes der vom Arbeiter abgestrafte "Arbeiterführer" Rüttgers wieder im Mittelpunkt und kann hoffen im Amt zu bleiben. (...) Rüttgers verhielt sich zuletzt mucksmäuschenstill, in der Hoffnung letztlich würde doch alles auf eine große Koalition zutreiben. Als Preis für Schwarz-Rot in NRW könnte Kraft allerdings noch Rüttgers´ Verzicht als Regierungschef durchsetzen.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: