Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG mehr verpassen.

16.11.2004 – 08:00

Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG

Dr. Kurt Wolff-Forschung: Einladung zur Pressekonferenz
Überraschender Erfolg gegen Haarausfall

Ein Dokument

    Hamburg/Bielefeld (ots)

    Ein Antwortfax liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor

    Mit ihrem "Glatzenrechner" gelang der Dr. Kurt Wolff-Forschung (Bielefeld) unlängst ein besonderer Coup: Innerhalb der ersten zehn Tage klickten bereits mehr als eine halbe Millionen Menschen die Internetseite an und blickten in ihre "Haar-Zukunft". Für alle, die dabei festgestellt haben, dass sie an erblichem Haarausfall leiden, und das ist immerhin jeder zweite Mann, gibt es hoffnungsvolle Nachrichten: Dermatologen der Universität Jena haben in Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern der Dr. Kurt Wolff-Forschung eine Wirkstoffkombination gefunden, die die Ursache der Glatze erfolgreich bekämpft. Das bedeutet, volles kräftiges Haar bis ins hohe Alter ist kein Wunschtraum mehr. Mehr Informationen zu der Studie und weiteres Wissenswertes zum Thema Haarausfall präsentieren wir Ihnen im Rahmen einer Pressekonferenz

    - am Donnerstag, 25. November 2004,
    - um 11.00 Uhr,
    - im Le Royal Meridien Hamburg, Konferenzetage im 8. Stock, An der
        Alster 52-56, 20099 Hamburg, Telefon 040-21000.

    Dazu laden wir Sie herzlich ein.

    Themen der Pressekonferenz sind:

    - Psychologische Aspekte des Haarausfalls     - Verlauf der wissenschaftlichen Studie in Jena     - Wie kommt der Wirkstoff an den "Mann"? (Produktentwicklung)     - Der Herrenhaarkosmetikmarkt in Deutschland

    Ihre Gesprächspartner sind:

    - Prof. Dr. med. Peter Elsner, Direktor der Klinik für  
        Dermatologie und dermatologische Allergologie am Klinikum der
        Friedrich-Schiller-Universität Jena
    - Dr. med. Tobias Fischer, Klinik für Dermatologie und
        dermatologische Allergologie am Klinikum der
        Friedrich-Schiller-Universität Jena
    - Dr. Adolf Klenk, Leiter der Dr. Kurt Wolff-Forschung, Bielefeld
    - Eduard R. Dörrenberg, Geschäftsführer Alpecin, Bielefeld

    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen oder Kennen lernen in Hamburg.

    Um Antwort auf beiliegendem Rückfax wird gebeten.

Pressekontakt: Dr. Kurt Wolff GmbH & co. KG Eva Gertz Tel. 0521-8808-292 Fax  0521-8808-254 pr@dr-kurt-wolff.de

Original-Content von: Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell