Lufthansa Technik AG

ATA Airlines unterzeichnet Wartungsverträge mit Lufthansa Technik

    Hamburg (ots) - ATA Airlines, einer der führenden Low-Cost-Anbieter in den Vereinigten Staaten von Amerika mit Sitz in Indianapolis, und Lufthansa Technik, der führende Anbieter für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen, ihren Komponenten und Triebwerken, haben zwei neue Total Component Maintenance TCM- und Total Engine Support TES-Verträge abgeschlossen.  

    In den nächsten zehn Jahren wird Lufthansa Technik die drei Boeing 737-300, 25 Boeing 737-800, 20 Boeing 757-200/-300 und vier Lockheed 1011-500 von ATA im Rahmen eines Total Component Maintenance TCM-Vertrags betreuen. Insgesamt werden mehr als 3.200 Partnummern im exklusiven Power-by-the-hour-Vertrag angeboten, der auch Sale- und Lease-back des bestehenden Lagers von ATA an Luft-hansa Technik beinhaltet. Ein zusätzlicher Total Engine Support TES-Vertrag deckt die gesamte Service-Palette für die CFM International-Triebwerke CFM56-7 der 25 Flugzeuge des Typs Boeing 737-800 ab. Die Triebwerke werden in den nächsten zehn Jahren ebenfalls exklusiv mit Power-by-the-Hour-Verträgen betreut. Bei Bedarf stellt Lufthansa Technik auch Ersatztriebwerke zur Verfügung.

    "Da wir zwei separate und umfassende internationale Netzwerke an der West- und Ostküste der USA betreiben, brauchen wir einen Partner, der unseren Betrieb gewährleistet und unsere Effizienz gleichzeitig verbessert. Die Erfahrung und der gute Ruf von Lufthansa Technik werden für uns ein wichtiger Erfolgsfaktor in einem sehr umkämpften Markt sein", sagte John Kelly, Vice President Engineering und Maintenance von ATA Airlines.

    "Wir wissen das Vertrauen sehr zu schätzen, das eine namhafte Fluggesellschaft wie ATA Airlines in unsere Komponenten- und Triebwerksversorgung für einen reibungslosen Betrieb setzt", sagte Dr. Johannes Bussmann, Vice President Marketing & Sales bei Lufthansa Technik. "Heute ist die Lufthansa Technik Gruppe für nordamerikanische Fluggesellschaften zu einem noch wichtigeren Partner in technischen Fragen geworden. Wir sind stolz darauf, sowohl auf unsere regionale Stärke mit mehr als 1.600 Mitarbeitern in den Vereinigten Staaten als auch auf unser globales Wissen mit mehr als 1000 Flugzeugen aufzubauen, die bei uns im Rahmen von Total Support-Verträgen betreut werden."

    Das Serviceportfolio der Lufthansa Technik Engine Services erstreckt sich vom Total Engine Support TES über die Reparatur und Instandhaltung von Kundentriebwerken, Modulen und individuellen Teilen, Engineering, bis hin zu Garantieleistungen und -reparaturen sowie Logistik- und Beratungsleistungen. Die Produktpalette bein-haltet die Triebwerksserie CFM56 von CFM International, CF6-50/-80, CF34 von General Electric, PW4000 und IAE V2500. Lufthansa Technik ist eine ausgewiesener Garantiewerkstatt für eine breite Palette von Triebwerken der Firmen General Electric, CFMI, Pratt & Whitney sowie IAE und betreibt den größten Triebwerksshop außerhalb der Vereinigten Staaten.

    Zusätzlich bietet Lufthansa Technik auch direkt von ihrem Standort in Tulsa, Oklahoma, aus ihre Airline Support Teams AST an. Kleine, hoch qualifizierte Teams werden innerhalb von wenigen Stunden eigens zusammengestellt und je nach Anforderung an einen Ort innerhalb der USA oder Kanada geschickt, um Triebwerksschäden vor Ort zu reparieren. Im Falle eines AOG (aircraft on ground) werden mithilfe von Boroskopien Diagnosen gestellt, und der Schaden wird sofort repariert.

Pressekontakt: Lufthansa Technik AG Unternehmenskommunikation Tel.: +49 40 5070 3667 Fax:  +49 40 5070 8534 E-Mail: press.pr@lht.dlh.de www.lufthansa-technik.com/aktuell

Original-Content von: Lufthansa Technik AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lufthansa Technik AG

Das könnte Sie auch interessieren: