Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Die aktuellen Medienboard-Förderentscheide Standortmarketing: Deutscher Filmpreis, European Film Academy, Kinderkino und die Berlin-Brandenburger Animationsbranche in China

    Berlin/Potsdam (ots) -

    Das Medienboard Berlin-Brandenburg hat in seiner jüngsten Fördersitzung des Geschäftsbereiches Standortmarketing elf Projekten Fördermittel in Höhe von 658.539 Euro zugesagt.     Der Deutsche Filmpreis, die höchste deutsche Filmauszeichnung, wird auch in diesem Jahr vom Medienboard gefördert. Die Verleihung findet am Freitag, dem 12. Mai, im Berliner Palais am Funkturm statt (245.000 Euro, Deutsche Filmakademie Produktion). Die diesjährige Ausgabe verspricht vor allem für Berlin-Brandenburg sehr spannend zu werden: Allein 39 von 49 Nominierungen gehen an Filme aus der Hauptstadtregion.

    Die European Film Academy, mit Sitz in Berlin, veranstaltet den Europäischen Filmpreis, präsentiert den Standort bei europäischen Festivals und bietet zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen an, darunter auch die Master Class 2006 mit dem schwedischen Dokumentarfilmer Stefan Jarl vom 13.-22. Juli in Brandenburg (160.000 Euro, European Film Academy).

    Die Animationsbranche der Hauptstadtregion präsentiert sich in Peking/China beim 1. internationalen Animationsfestival AniWOW! (25.-28. Mai). Highlight ist das "German Animation Special". Das Medienboard unterstützt die Teilnahme Berlin-Brandenburger Unternehmen wie Cartoon Film, Filmmuseum Berlin, HFF "Konrad Wolf", NFP, Motionworks, SEK (16.000 Euro, Gesellschaft v. Freunden der HFF e.V.).

    Ebenfalls gefördert vier Kinderkinoprojekte: "Kinderfilm des Monats" und "Kino ab 10" sind Initiativen des Kinderkinobüros, das auch Eltern- und Lehrerservice und Öffentlichkeitsarbeit anbietet (130.000 Euro, Jugend Kultur Service). Das 15. Kinderfilmfest im Land Brandenburg ist eine Veranstaltungsreihe in elf brandenburgischen Orten (22.360 Euro, Förderverein Kunst und Kommunikation). Das Brandenburger Klönkino richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene (14.485 Euro, Barnimer Alternative e.V.). Selbstgewünschte Trick-, Märchen- und Spielfilme werden beim Spatzenkino, Kinderkino und Kinderwagenhallenkino gezeigt (10.226 Euro, Jugenfilmclub "Olga Benario" e.V.).

    Desweiteren werden vier medienkulturelle Projekte im Land Brandenburg unterstützt: Das Brandenburger Filmgespräch (10.700 Euro, Brandenburger Filmgespräch), das Aktuelle Potsdamer Filmgespräch (11.400 Euro, Filmverband Brandenburg e.V.), die Filmreverenzen (33.168 Euro, Filmverband Brandenburg e.V.) und die 10. Buckower Mediengespräche (5.200 Euro, Buckower Kunst- und Kulturförderung).

    In der Kategorie 'Sonstige Vorhaben', die Projekte zur Entwicklung und Präsentation des Film- und Medienstandorts fördert, gibt es außerdem eine personelle Veränderung: Rangeen Katharina Horami ist ab sofort die zuständige Referentin. Die bisherige Ansprechpartnerin Anja Dörken betreut die Förderschwerpunkte Kurzfilm-,  Nachwuchs und ab sofort internationale Koproduktionen.

    Einen Überblick über die Förderentscheide finden Sie anbei sowie     unter www.medienboard.de.

Pressekontakt:

Dr. Kathrin Steinbrenner
Unternehmenskommunikation/Pressearbeit
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
k.steinbrenner@medienboard.de

Original-Content von: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: