HELABA Landesbank Hessen-Thüringen

Finanzplatz Frankfurt im internationalen Vergleich

    Frankfurt/Main (ots) -

    Finanzplatz-Monitoring soll Wettbewerbsfähigkeit bewerten

    Die Landesbank Hessen-Thüringen, die HA Hessen Agentur GmbH, das Center for Financial Studies (CFS) an der Johann Wolfgang Goethe-Universität und die Hochschule für Bankwirtschaft (HfB) erarbeiten gemeinsam ein Gesamtkonzept zur Messung und Beobachtung der Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Frankfurt im internationalen Vergleich. Dieses Projekt "Finanzplatz-Monitoring" ergänzt das Maßnahmenpaket der Hessischen Landesregierung zur Förderung des Finanzplatzes und wurde vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung in Auftrag gegeben. Die Projektkoordination liegt bei der Helaba. "Nur wenn wir wissen, wie der Finanzplatz Frankfurt im europäischen Wettbewerb tatsächlich positioniert ist, können wir ableiten, wie sich Frankfurt künftig aufstellen sollte. Das Projekt "Finanzplatz-Monitoring" leistet hierzu einen wichtigen Beitrag", erklärt Dr. Günther Merl, der Vorstandsvorsitzende der Helaba.

    Das Konzept für das "Finanzplatz-Monitoring" basiert auf drei Teilprojekten. Die Helaba und die HA erarbeiten im Rahmen ihres Teilprojektes eine Studie zur Marktstellung des Finanzplatzes Frankfurt am Main im Vergleich zu anderen wichtigen europäischen und nationalen Finanzzentren. Die Studie identifiziert die Bestimmungsfaktoren eines Finanzplatzes, analysiert die aktuellen Rahmenbedingungen und zeigt das Entwicklungspotenzial des Finanzplatzes Frankfurt auf.

    Das CFS führt eine Konzeptstudie zur Entwicklung eines Finanzplatzindex (Financial Center Sentiment Index "FCSI") durch. Der Index soll Aufschluss über die Erwartungen an die künftige Entwicklung der Finanzbranche in Frankfurt liefern. Der FCSI ist ein umfragebasierter Stimmungsindikator, der die Erwartungen von Schlüsselpersonen am Finanzplatz widerspiegelt.

    Parallel arbeitet die HfB an der Entwicklung eines datenbasierten Systems von Finanzplatzindikatoren. Zielsetzung eines solchen Indikatorsystems ist es, zunächst die Vielzahl von Standortfaktoren und institutionellen Rahmen-bedingungen, die die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Frankfurt beeinflussen, möglichst zuverlässig zu messen. Darauf aufbauend werden möglichen Auswirkungen auf die Chancen Frankfurts im Standortwettbewerb abgeschätzt.

    Die Ergebnisse der Konzeptphase für das Finanzplatz-Monitoring werden voraussichtlich Anfang März 2006 vorliegen. In der anschließenden Umsetzungsphase ist geplant, das Monitoring in regelmäßigen Abständen durchzuführen und die Ergebnisse zu veröffentlichen.

Pressekontakt:
Wolfgang Kuß
Presse und Kommunikation

Helaba
Landesbank Hessen-Thüringen
Girozentrale
MAIN TOWER
Neue Mainzer Str. 52-58
60311 Frankfurt
Tel.: 069/9132-2877
Fax:  069/9132-4335
e-mail: wolfgang.kuss@helaba.de
Internet: www.helaba.de

Original-Content von: HELABA Landesbank Hessen-Thüringen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HELABA Landesbank Hessen-Thüringen

Das könnte Sie auch interessieren: