Alle Storys
Folgen
Keine Story von Helaba mehr verpassen.

Helaba

Helaba-Niederlassung Düsseldorf unter neuer Leitung

Helaba-Niederlassung Düsseldorf unter neuer Leitung

Henrich Maaß (56) wird ab 1. April 2021 Leiter der Helaba-Niederlassung Düsseldorf. Martin Fänger (63), der seit Juni 2019 Niederlassungsleiter war, wird Ende März aus der Bank ausscheiden. Fänger war seit 2008 zunächst in Frankfurt und seit 2012 in Düsseldorf als Bereichsleiter Zielkundenmanagement für Großunternehmen bei der Helaba tätig.

„Wir danken Herrn Fänger für sein großartiges Engagement. Er hat maßgeblich zum Erfolg unseres Geschäfts in Nordrhein-Westfalen beigetragen und die Niederlassung Düsseldorf geprägt. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute“, erklärt Hans-Dieter Kemler, Mitglied des Vorstands der Helaba. „Henrich Maaß kennt den Standort Düsseldorf und den Markt in Nordrhein-Westfalen sehr gut, ist ein erfahrener Corporate Banker und hervorragend vernetzt. Für die neue Aufgabe wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg“, so Kemler weiter. Maaß berichtet als Niederlassungsleiter direkt an Kemler. Seit 2012 ist er für die Helaba tätig. Nach einigen Jahren im Research wurde Maaß 2015 Leiter des Vertriebsservice. Im März 2020 übernahm er die Betreuung der Unternehmenskunden am Standort Düsseldorf.

Im Jahr 2012 hat die Helaba im Zuge der Übernahme der NRW-Verbundbank die Sparkassenzentralbankfunktion in Nordrhein-Westfalen übernommen. Seitdem hat sie ihre Position als Geschäftsbank, Verbundbank und Bank für öffentliche Kunden in Nordrhein-Westfalen kontinuierlich ausgebaut. Düsseldorf ist seit 2012 auch Sitz einer Niederlassung der Helaba und mit aktuell rund 430 Beschäftigten nach Frankfurt der zweitgrößte Standort der Bank.

Kommunikation und Marketing
Neue Mainzer Straße 52-58
60311 Frankfurt am Main
www.helaba.de
Tel.: +49 (0) 69 / 9132 – 2192

Mike Peter Schweitzer
E-Mail: mikepeter.schweitzer@helaba.de

Ursula-Brita Krück
E-Mail: ursula-brita.krueck@helaba.de
Über die Helaba:

Mit rund 6.200 Mitarbeitern sowie einer Bilanzsumme von 219 Mrd. Euro gehört der Helaba-Konzern zu den führenden Banken am Finanzplatz Frankfurt. Unternehmen, Banken sowie institutionellen Investoren bietet sie umfassende Finanzdienstleistungen aus einer Hand. Die Sparkassen versorgt sie mit hochwertigen, innovativen Finanzprodukten und Dienstleistungen. Als Sparkassenzentralbank in Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ist die Helaba starker Partner für 40 Prozent aller deutschen Sparkassen. Mit ihrer Tochtergesellschaft Frankfurter Sparkasse ist sie regionaler Marktführer im Retail Banking. Gleichzeitig verfügt sie mit der 1822direkt über ein Standbein im Direktbankengeschäft. Die Landesbausparkasse Hessen-Thüringen als selbstständiger Geschäftsbereich der Helaba nutzt die Sparkassen als Vertriebspartner und ist Marktführer in beiden Bundesländern. Im Rahmen des öffentlichen Förder- und Infrastruktur-geschäfts betreut die WIBank unter dem Dach der Helaba Förderprogramme des Landes Hessen. Über ihre finanzwirtschaftlichen Aufgaben hinaus engagiert sich die Bank in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens und fördert wegweisende Projekte in Bildung, Kultur, Umwelt, Sport und Sozialwesen.

Weitere Storys: Helaba
Weitere Storys: Helaba