Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Otto Group

19.11.2019 – 16:46

Otto Group

5. DevCamp+ bei der Witt-Gruppe: Networking und Wissensaustausch für IT Experten

5. DevCamp+ bei der Witt-Gruppe: Networking und Wissensaustausch für IT Experten
  • Bild-Infos
  • Download

Weiden, November 2019. Bereits zum fünften Mal fand das IT-Event "DevCamp+" bei der Witt-Gruppe statt und bot rund 200 Teilnehmern die Möglichkeit, sich fachlich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Das Developer Camp für IT-Interessierte und Entwickler - kurz DevCamp - fand am vergangenen Wochenende bereits zum fünften Mal in Weiden statt. Das Event im Barcamp-Format bot rund 200 Teilnehmern die Möglichkeit, sich fachlich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Per Abstimmung bestimmten die Gäste selbst, worüber sie in den 30-minütigen Vorträgen, genannt Sessions, diskutieren wollten und gestalteten das Event dadurch mit.

Bei der Vorstellung ihrer Themen gaben die Sessiongeber alles. Ob Vorträge, Diskussionen oder Präsentationen - neben den Themen wählten sie auch das Format ihrer Session selbst. Nach der Abstimmung des Publikums starteten die Fachvorträge mit der Keynote - dem Hauptvortrag des Tages. Zu Gast in diesem Jahr waren Jonah Rosenboom und Manuel Jedidi des Datenbankanbieters MongoDB. Die Experten gaben Einblicke in ihre gleichnamige Datenbankplattform, nahmen Bezug auf die Vorteile, die es bietet und für welche Einsatzbereiche es sich besonders gut eignet. Zudem stellten sie ihren Cloudservice MongoDB Atlas vor.

Insgesamt haben es elf Sessions auf die Agenda geschafft. Die Bandbreite an Themen reichte von DevOps- Entwicklung & Tools, über effizientes Machine-Learning bis hin zur Startup- und Meetup-Szene in der Oberpfalz. Weiter folgte unter anderem der Vortrag "Fashion connect: Fusion von On- und Offline für ein radikal neues Shoppingerlebnis" von Christian Jansen zum neuen Verkaufskonzept des Modeunternehmens Bonprix.

Erfolgreich gegen die Kontrahenten behaupten, konnten sich zudem die Themen "Java Inmemory-Computing", "Asynchroner Datenaustausch (Kafka)" sowie die Session zu "Raspberry-Tesla Möglichkeiten". Auf die Agenda geschafft haben es ebenfalls aktuelle Fallbeispiele aus der agilen Projektentwicklung: "Productowner in der agilen Softwareentwicklung" und "Business-Case: Zusammenspiel MongoDB, Kafka, GoldenGate".

Sehr teilnehmerstark wurde neben den Sessions auch die Führung durch das Rechenzentrum und die neuen Arbeitswelten, im gerade neu renovierten fünften Obergeschoss, der Witt-Gruppe angenommen. In den Pausen konnten sich die Teilnehmer des Weiteren in der Gaming -Ecke an einer der Spielekonsolen versuchen.

Bei allem Wissensaustausch sollte aber auch das Networking unter den IT-Interessierten nicht zu kurz kommen. Nahtlos ging es daher anschließend in ein lockeres Get-together über bei Musik, leckerem Buffet und dem ein oder anderen Drink.

Mit 15,6 Millionen Kunden europaweit, einem Umsatz von 816 Mio. Euro (IFRS) im Geschäftsjahr 2018/19 und einem Onlineanteil von rund 25 Prozent zählt die Witt-Gruppe zu den führenden textilen Omnichannel-Unternehmen für die Zielgruppe 50plus. Die Unternehmensgruppe ist derzeit mit acht Marken in elf Ländern, darunter die 1907 gegründete Marke WITT WEIDEN, sowie in 17 Online-Shops aktiv. Die Witt-Gruppe ist mit rund 3.200 Mitarbeitern nicht nur einer der größten Arbeitgeber der Oberpfalz, sondern auch einer der beliebtesten Deutschlands: 2019 wurde das Unternehmen zum siebten Mal in Folge als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet. Seit 1987 ist das Unternehmen mit Sitz in Weiden Teil der Otto Group.

Katrin Holzgartner
HR Kommunikation
+49 961 400 2581
Katrin.Holzgartner@witt-gruppe.eu