Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BERLINER MORGENPOST

07.05.2019 – 20:02

BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Reformblockade ohne Sinn
Kommentar von Joachim Fahrun

Berlin (ots)

In Berlins Politik ist man vor Überraschungen ja nie gefeit. Dass aber nun die Grünen als Teil der rot-rot-grünen Koalition ein zentrales Vorhaben der Regierung in Frage stellen, klingt schon absurd. Die Modernisierung der Verwaltung, effizientere Ämter und schnellere Behördenentscheidungen sind essenziell für Berlins Zukunft. Und ein ganz entscheidendes Element dabei ist die bessere Abstimmung und klarere Arbeitsteilung zwischen der Senats- und der Bezirksebene. Schlimm wäre, wenn wegen dieses Streites die anderen Reformen verzögert oder verhindert würden. Abbau von Doppelarbeit, schnellere Entscheidungsprozesse, klarere Trennung der politischen Steuerung im Senat von der Umsetzung in den Bezirken braucht die Stadt dringend. Beharren auf eigenen Kompetenzen gehen zu Lasten der Bürger. Das darf nicht sein.

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BERLINER MORGENPOST
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung