Das könnte Sie auch interessieren:

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

14.01.2019 – 20:30

BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Die Chance der CDU
Leitartikel von Kerstin Münstermann

Berlin (ots)

Die CDU hat Anfang 2019 eine Riesenchance. Sie hat ihr Führungspersonal runderneuert. Annegret Kramp-Karrenbauer, Paul Ziemiak, Ralph Brinkhaus - Teamspieler, politisch erfahren, kampagnenerpobt. Alles gut also? Nun, seit Jahresbeginn haben vor allem die Ambitionen von Friedrich Merz in der öffentlichen Diskussion der Partei eine Rolle gespielt. Sollte Merz nach seiner Bewerbung Minister werden? Gibt es einen Automatismus zur Kanzlerkandidatur? Und wenn ja, für wen gilt dieser? Soll Merz in einem Gremium, einer Kommission oder einem Beraterkreis sitzen? Ziemlich absurdes Theater. Die CDU sollte ihre Lehren aus 2018 gezogen haben. Doch die Zeit drängt. Der nächste Wahltag ist schon im Mai. Wird er zum Debakel, hat die neue Führung ein Problem. Und die Personaldiskussionen werden zurückkommen - auf allen Ebenen.

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BERLINER MORGENPOST
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST