BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Warnzeichen für Macron
Kommentar von Michael Backfisch

Berlin (ots) - Anderthalb Jahre sind in der Politik eine sehr lange Zeit. Im Mai 2017 wurde Emmanuel Macron mit Glanz und Gloria zum französischen Präsidenten gewählt. Er wurde als Reform-Turbo gefeiert, der die französische Wirtschaft wieder auf Vordermann bringen sollte. Im Amt ist dem Präsidenten die Frische abhandengekommen. Macron wurde selbst zum Teil des politischen Systems. Dabei hat er offenbar das Gespür für eine weit verbreitete Unzufriedenheit im Land verloren. Macron will die Steuer auf die ohnehin saftigen Spritpreise noch einmal erhöhen. Dass viele Menschen - insbesondere auf der unteren Lohnskala - ohne Auto aufgeschmissen sind und Mehrkosten nicht mehr stemmen können, hat er nicht bedacht. Macrons hehre Ziele haben sich teilweise von der Realität abgekoppelt. Die Warnzeichen der "Gelben Westen" gelten nicht nur für Frankreich.

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: