Gewerkschaft der Polizei

Treffen der EU-Innenminister in Brüssel - GdP: Lücken in der Zusammenarbeit müssen schnell geschlossen werden

Berlin/Brüssel. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die EU-Innenminister aufgefordert, sich bei ihrem Treffen am heutigen Donnerstag in Brüssel mit Vorrang darum zu bemühen, die Lücken in der Zusammenarbeit und im Informationsaustausch zwischen den Sicherheitsbehörden im Kampf gegen den internationalen Terrorismus schnellstens zu schließen.

GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow: "Es ist ein Anachronismus, wenn im heutigen Informationszeitalter ausgerechnet im Kampf gegen schwerste Verbrechen unter den Mitgliedsstaaten die Vernetzung und Erweiterung von Datenbanken der EU in Verzug gerät. Hierbei geht es insbesondere um Identitätsfeststellungen, also um biometrische Merkmale wie Fingerabdrücke und der Übermittlung weiterer Erkenntnisse über die betreffende Person." Der gemeinsame Informationsaustausch zwischen den EU-Mitgliedern, so Malchow, könne nur funktionieren, wenn sich alle Mitgliedsstaaten an den Datenpools beteiligen und ihre Informationen ohne zeitlichen Verzug allen anderen zur Verfügung stellen. Malchow: "Wenn wir im Kampf gegen Terror und Schleuserbanden bestehen wollen, dürfen sich nicht, wie bisher nur, ein kleiner Teil der Länder daran beteiligen."

- - - - - 
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist die größte Interessenvertretung der
Polizeibeschäftigten Deutschlands. Sie engagiert sich für ihre bundesweit rund
185.000 Mitglieder, für die Zukunftsfähigkeit der Polizei sowie auf dem Gebiet
der Sicherheits- und Gesellschaftspolitik.

Herausgeber:
Gewerkschaft der Polizei, Bundesvorstand, Pressestelle

GdP-Pressestelle Bund
Stromstraße 4, 10555 Berlin
Telefon: (0 30) 39 99 21 (0) - 113/115/116/117
Mobil: GdP-Pressesprecher Rüdiger Holecek 0172 - 7 12 15 99; Michael Zielasko
0172 - 20 64 568; Wolfgang Schönwald 0152 - 271 364 52
Telefax: (0 30) 39 99 21 - 29113
Homepage: www.gdp.de
Twitter: @GdPPresse 



Weitere Meldungen: Gewerkschaft der Polizei

Das könnte Sie auch interessieren: