BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Schockierende Zustände Leitartikel von Brigitte Scholtes über die Umbaupläne der Deutschen Bank

Berlin (ots) - Ob die Deutsche Bank dieses Mal auf dem richtigen Weg ist, wird sich erst in den kommenden Jahren zeigen. Denn jetzt muss sie diese Durststrecke erst einmal überstehen. Das muss ihr vor allem nach innen gelingen, sie muss die Mitarbeiter motivieren und auf ihrem Weg mitnehmen - nicht einfach, wenn der neue Chef derart viele Stellen streicht. Cryan muss "liefern", wie er selbst eingesteht. Fraglich ist nur, ob die Bank auch nach erfolgter Rosskur im Wettbewerb noch bestehen kann. Dazu muss man dem Vorstand wohl drei Jahre Zeit geben, bis er den Tanker gedreht hat. Immerhin: Dem Briten traut man zu, dass er es schafft. Aber es bleibt - auch nach den jetzt verkündeten Entscheidungen - eine große Herausforderung.

Der vollständige Leitartikel im Internet: www.morgenpost.de/206346761

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: