Ströer Out-of-Home Media AG

Bremer Ausstellung Paula in Paris gewinnt Kultur-Marketing Preis 2009

    Köln (ots) - Ein in Stringenz und Kreativität überzeugendes Marketingkonzept sowie eine gezielte und direkte Ansprache der BesucherInnen waren für die Jury des Kultur-Marketing-Preises ausschlaggebend, um den mit Medialeistungen im Wert von 20.000 Euro dotierten 1. Preis an die Kunsthalle Bremen mit der Ausstellung Paula in Paris zu vergeben. Die Ströer-Gruppe, Deutschlands Marktführer für Außenwerbung, hat den Preis zusammen mit der Kulturmarketingagentur projekt2508 GmbH ausgelobt, um besonders kreatives und zielgruppenorientiertes Marketing im Kulturbereich zu prämieren.

    "Die Bremer Ausstellung zeigte nicht nur eine perfekte Umsetzung des Hauptmotivs in allen Medien, sondern auch eine kontinuierliche deutschlandweite Präsenz auf Messen, in Printmedien und auf Plakaten. Das Konzept wurde abgerundet durch originelle Merchandisingprodukte und Sonderaktionen", sagt Hermann Meyersick, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter der Region West bei der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH anlässlich der Preisverleihung am 13. Februar in der CULTURE LOUNGE auf der ITB in Berlin. Ebenso zeichnete sich die Kunsthalle durch einen hervorragenden Service für BesucherInnen aus und zeigte ihnen gezielt den Weg nach Bremen und ins Museum. "Das Serviceangebot der Kunsthalle reichte von einer zielgruppenorientierten Kommunikation von Reise-Packages und - angeboten bis hin zu einem hochwertigen Wegeleitsystem in der Stadt. Die Menschen wurden mit diesen integrierten Aktionen dazu animiert, nicht nur die Ausstellung, sondern auch die Stadt Bremen zu besuchen", sagt Hans-Helmut Schild von projekt2508.

    Eine Fachjury mit Vertretern aus den Bereichen Werbung, Hochschule und Medien hatte in einer Auswahl aus 40 Einsendungen aus dem In- und Ausland, darunter  Kunstprojekte, Museen, Opernhäuser, Städte und Theater acht Einsendungen nominiert. "Wir waren begeistert von der Fülle der kreativen Einsendungen. Immer mehr Kampagnen der Kulturszene lösen die Ansprüche an ein gelungenes Marketing ein", sagt Meyersick. Auffallend war jedoch, dass viele Kultureinrichtungen häufig ein sehr schönes Design haben, es jedoch wenig Serviceinformationen in den Medien gäbe.

    Zu den Juroren zählten Hermann Meyersick (Ströer DSM) Doris Maull (SWR), Prof. Helmut Wachowiak (Internationale Fachhochschule Bad Honnef, Bonn), Dr. Volker Rodekamp (Deutscher Museumsbund und Direktor Stadtgeschichtliches Museum Leipzig) und Kai Geiger (Art Cities in Europe).

    Den zweiten Preis, Plakatierungsleistungen im Wert von 10.000 Euro, erhält die Museumslandschaft Hessen Kassel mit der Ausstellung König Lustik. Die Schirn Kunsthalle, erreichte mit der Ausstellung Impressionistinnen Platz drei und bekommt im nächsten Jahr eine Präsentationsfläche in der CULTURE LOUNGE. Platz 4 geht an das Schauspiel Essen und Platz 5 an das LWL-Landesmuseum Münster. Beide erhalten auch eine Präsentationsmöglichkeit auf der ITB in Berlin.

    Ebenfalls nominiert waren die Grassimesse 2008 Leipzig, das museum kunst palast mit der Ausstellung Diana und Actaeon. Der Verbotene Blick auf die Nacktheit und die Staatsoper Stuttgart mit Aida.

Pressekontakt:
Stefanie Roßner
stellv. Leiterin Unternehmenskommunikation
02236/9645-283
srossner@stroeer.de

Original-Content von: Ströer Out-of-Home Media AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ströer Out-of-Home Media AG

Das könnte Sie auch interessieren: