PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH mehr verpassen.

23.11.2012 – 09:00

Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH

Altern mit Köpfchen - Uneingeschränkte Denkkraft in der zweiten Lebenshälfte (BILD)

Altern mit Köpfchen - Uneingeschränkte Denkkraft in der zweiten Lebenshälfte (BILD)
  • Bild-Infos
  • Download

LangenfeldLangenfeld (ots)

Die Deutschen werden immer älter, zeigen Bevölkerungsstatistiken: Knapp 27 Prozent der Bundesbürger sind heute über 60 Jahre alt.(1) Für ein aktives Leben in der zweiten Lebenshälfte spielt besonders die geistige Leistungsfähigkeit eine wichtige Rolle. Ein gutes Rezept für die grauen Zellen ist eine frische, abwechslungsreiche Kost. Diese kann gezielt durch abgestimmte Mikronährstoff-Kombinationen, wie z. B. Orthomol Mental®, ergänzt werden.

Die Deutschen werden immer älter, der demografische Wandel steht häufig in der Diskussion. Die moderne Medizin ermöglicht mittlerweile ein längeres Leben als noch vor fünfzig Jahren, Tendenz steigend. Doch was bedeutet ein längeres Leben? Was sind die notwendigen Voraussetzungen für ein glückliches Leben im Alter? Neben körperlicher Gesundheit spielt vor allem die mentale Leistungsfähigkeit eine große Rolle. Nur wer an der Gegenwart aktiv teilnimmt und gleichzeitig die wertvollen Erfahrungen und Erinnerungen lebendig hält, wird bestätigen, wie erfüllt die zweite Lebenshälfte sein kann.

Unabhängig und selbstbestimmt bis ins hohe Alter

Niemand kann voraussehen, wie es im höheren Alter um die körperliche und geistige Fitness bestellt ist. Manche gesundheitlichen Entwicklungen haben uns die Eltern mit ihren Genen in die Wiege gelegt und entziehen sich unserem Einfluss. Doch es gibt Vieles, das man auch selbst tun kann: Eine gesunde Lebensweise beeinflusst die geistige Leistungsfähigkeit. Dazu zählen Bewegung, Austausch mit Bekannten und der Familie, mentales Training, aber auch die Bereitschaft für Neues. Warum nicht nochmal eine Fremdsprache lernen oder im Zeitalter der Medien einen Computerkurs belegen? Auch Reisen in ferne Länder geben neue Denkanstöße. Besonders wichtig ist auch eine ausgewogene Ernährung mit Mikronährstoffen, die den Stoffwechsel und die Versorgung der Gehirnzellen gezielt unterstützten kann. Zu diesen Mikronährstoffen gehören Vitamine, essenzielle Fettsäuren, Spurenelemente und Enzyme. Die Ernährungsmedizinerin Dr. Stephanie Grabhorn gewinnt aus ihrer täglichen Praxis eine deutliche Erkenntnis: "Der Zusammenhang von gesunder Ernährung und mentaler Leistung ist inzwischen medizinisch klar belegt. Daher gebe ich meinen Patienten Ernährungstipps mit auf den Weg, um die grauen Zellen mit dem zu versorgen, was sie brauchen."

Auf die Mischung kommt es an

Für das Gehirn wichtige Mikronährstoffe sind in einigen Lebensmitteln besonders zahlreich enthalten. Fetthaltiger Fisch, frisches Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Soja sind Beispiele für "Gehirnfutter", sogenanntes "Brainfood". Aber auch Eier und Milchprodukte wie Sahne oder Butter enthalten wichtige Helfer für unsere Gehirnzellen. Ausschlaggebend ist die richtige Kombination dieser Mikronährstoffe. Wenn die Mischung stimmt, können sie sich gegenseitig unterstützen und positiv die mentale Leistungsfähigkeit, das Konzentrationsvermögen und das Gedächtnis unterstützten. "Mikronährstoffe funktionieren in unserem Körper gemeinsam wie ein Orchester", erläutert Dr. Stephanie Grabhorn das Zusammenspiel von Vitaminen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Dabei fördern Phospholipide und Omega-3-Fettsäuren als wichtige Bestandteile der Nervenzellen die Reizweiterleitung im Gehirn; antioxidativ wirkende Mikronährstoffe wie Vitamin C und E, Coenzym Q10 und sekundäre Pflanzenstoffe wie Grüntee bieten Schutz vor oxidativem Stress. Zur Förderung der Durchblutung und des Energiestoffwechsels tragen unter anderem Omega-3-Fettsäuren, Pantothensäure und Coenzym Q10 bei.

Aktive Unterstützung der mentalen Leistungsfähigkeit

"Zwar ist eine genau abgestimmte Kombination und Dosis wichtiger Mikronährstoffe durch die Auswahl der richtigen Lebensmittel theoretisch möglich, doch gelingt es den Wenigsten, täglich die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlene Menge an Vitaminen, Spurenelementen über die Nahrung aufzunehmen", weiß Dr. Stephanie Grabhorn. "Für alle, die die Gehirnleistung aktiv unterstützen möchten oder für Situationen, in denen die richtigen Lebensmittel in ausreichender Menge aus verschiedensten Gründen nicht verfügbar sind, gibt es geeignete Mikronährstoffkombinationen als Nahrungsergänzung." Orthomol Mental® ist eine solche Mikronährstoffkombination für Gehirn, Konzentration und Gedächtnis.* Das Qualitätsprodukt von Orthomol ist speziell für die Unterstützung der mentalen Leistungsfähigkeit dosiert und kombiniert. Orthomol Mental® ist als praktisches Granulat zum Anrühren mit Kapseln zum Einnehmen in der Apotheke erhältlich.

(1) Statistisches Bundesamt, Bevölkerung nach Altersgruppen 2010, URL: http://ots.de/amZ1w

*Mit Pantothensäure für mentale Leistungsfähigkeit. Mit Vitamin B1, B2, B6, Biotin, Niacin, Vitamin C und Magnesium für die normale Funktion des Nervensystems.

Pressekontakt:

Borchert & Schrader PR GmbH, Antwerpener Straße 6-12, 50672 Köln,
Anne Rauen, Tel. 0221 92 57 38 40, Fax. 0221 92 57 38 44,
E-Mail: a.rauen(at)borchert-schrader-pr.de

Original-Content von: Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH
Weitere Storys: Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH