PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) mehr verpassen.

04.02.2019 – 10:53

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Am Freitag sah jeder Fünfte in Brandenburg "Krauses Hoffnung"

Berlin (ots)

Bernd Böhlichs Fernsehfilm "Krauses Hoffnung" mit Horst Krause war am vergangenen Freitagabend (1. Februar, 20.15 Uhr im Ersten) in Brandenburg Fernsehliebling. 220.000 Zuschauer*innen zwischen Prignitz und Lausitz sahen den Film, was einem Marktanteil von 19,6 Prozent entspricht. Auch in Berlin war das Interesse überdurchschnittlich: 190.000 Zuschauer*innen, 16,0 Prozent Marktanteil. Bundesweit interessierten sich 4,64 Mio. Zuschauer*innen (Marktanteil 14,9 Prozent) für die Produktion von ARD Degeto und rbb.

Im sechsten Film über den pensionierten Brandenburger Polizeihauptmeister Krause (Horst Krause) steht Krause vor einer schweren Entscheidung: Seine Schwester Elsa (Carmen-Maja Antoni) ist vergesslich geworden und schafft die Arbeit im Gasthof nicht mehr. Muss nun der traditionsreiche Familienbetrieb in Schönhorst schließen? - In der Mediathek Das Erste ist "Krauses Hoffnung" verfügbar. Das rbb Fernsehen strahlt den Film am Karfreitag aus (19. April, 20.15 Uhr).

Die Krause-Saga geht weiter

Auch eine Fortsetzung ist in Sicht: Im Frühsommer dreht der rbb mit dem eingespielten Team eine siebte Krause-Geschichte. Wieder schrieb Bernd Böhlich das Drehbuch, wieder führt er Regie.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information, Claudia Korte, Tel. (030) 97993 -12106.

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell