Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Gedenken an den Terroranschlag am Breitscheidplatz: Ausgabe der Berliner "Abendschau" als beste regionale Fernsehsendung des Jahres ausgezeichnet

Berlin (ots) - Die Berliner "Abendschau" vom 19. Dezember 2017, dem ersten Jahrestag des Terroranschlags am Breitscheidplatz, ist als beste regionale Fernsehsendung des Jahres ausgezeichnet worden. Den Preis erhielt die Redaktion des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) am Freitag bei der Verleihung des Bremer Fernsehpreises 2018 in der Hansestadt.

Am 19. Dezember 2017 widmete der rbb sein Programm über den ganzen Tag hinweg dem Gedenken an die 12 Opfer des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt in Berlin, die "Abendschau" sendete von 19.30 Uhr an direkt vom Platz an der Gedächtniskirche.

Christoph Singelnstein, rbb-Chefredakteur: "Jeden Tag machen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Leidenschaft und großer Professionalität gutes Programm für die Menschen in Berlin und Brandenburg. Dieser Preis für eine außergewöhnliche Sendung zu einem besonderen Ereignis ist eine Bestätigung und ein zusätzlicher Ansporn."

Den Bremer Fernsehpreis gibt es mit Unterbrechungen seit 1974. Er prämiert regionale deutschsprachige Fernsehprogramme. Zahlreiche prominente Autoren sind mit dem Preis ausgezeichnet worden, unter anderem auch der heutige Jury-Vorsitzende Frank Plasberg. Radio Bremen organisiert den Wettbewerb der Fernsehregionalprogramme im Auftrag der ARD

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
Justus Demmer
justus.demmer (at) rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: