Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Pfitzmannstraße im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf möglich

Berlin (ots) - Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf kann sich vorstellen, eine Straße oder einen Platz nach dem verstorbenen Schauspieler Günter Pfitzmann zu benennen, der lange in Zehlendorf gelebt hatte.

Während ein entsprechender Antrag in Schöneberg - in der Nähe des Bülowbogens - abgelehnt wurde, weil dort lieber Frauennamen vergeben werden, sieht die Vorsitzende des Kulturausschusses von Steglitz-Zehlendorf, Jeannine Perduss, in ihrem Bezirk gute Chancen.

Sie sagte dem rbb am Mittwoch, es wäre schade, wenn an der Geschlechterdebatte die Ehrung von Pfitzmann in der ganzen Stadt scheitern würde. Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf lasse sich nicht an der Frage von Frauen- oder Männernamen leiten.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg

radioBerlin 88,8
Chef vom Dienst
Tel.: +49 (0)30 979 93-34 110
Fax: +49 (0)30 979 93-34 119
aktuell@radioberlin.de
planung@radioberlin.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: