Stiftung Deutsche Sporthilfe

Finanzminister Schäuble stellt Sport-Briefmarken vor

Frankfurt am Main (ots) - Drei Uli-Stein-Marken ab 8. Mai im Verkauf / 1 Million Euro Erlöse für Sporthilfe in 2013

Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble wird die Briefmarken-Serie "Für den Sport" 2014 am 7. Mai in Berlin in der Niedersächsischen Landesvertretung offiziell vorstellen. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der Sporthilfe-Aufsichtsrats-Vorsitzende Werner E. Klatten werden die ersten Andrucke der Briefmarken-Serie "Für den Sport 2014" von Schäuble entgegen nehmen. Die Marken sind wie im Vorjahr mit den charakteristischen Mäusen des Cartoonisten Uli Stein gestaltet.

"Durch die freche Maus bekommen die Sportbriefmarken einen frischen Anstrich, was ihnen gut ansteht. Und den Briefmarken insgesamt gut tut", sagt Dr. Michael Ilgner, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Sporthilfe. "Durch die Herausgabe der Briefmarken mit dem Plus tut der Finanzminister viel Gutes, nicht nur für den Sport. Knapp eine Million Euro konnten wir im Vorjahr durch Briefmarkenerlöse für unsere Talente einsetzen."

Die jährlichen Briefmarken "Für den Sport" mit Zuschlägen zugunsten der Deutschen Sporthilfe sind begehrte Sammlerobjekte. Durch den Verkauf dieser Marken fließen jährlich bedeutende Spenden in den Sporthilfe-Haushalt ein. Seit 1968 werden die Marken zugunsten der Sporthilfe aufgelegt. In den Jahren der guten Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Sporthilfe und dem jeweiligen Herausgeber der Marken - seit 1996 ist das der Bundesminister der Finanzen - sind dem Spitzensport aus den Erlösen der Sportbriefmarken über 130 Millionen Euro an Fördermitteln zugeflossen. Maßgeblichen Anteil am großen Erfolg haben die Millionen Briefmarkensammler, der engagierte Vertrieb der Deutschen Post und der Handel.

Interessierte Medienvertreter können an der Veranstaltung (14:00 Uhr) teilnehmen. Wir bitten um Anmeldung bis Freitag, 2. Mai 2014, unter 069/67803-515 bei Markus Respondek. _____________________________________________________________________ "Nationale Förderer" sind Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Telekom und Deutsche Bank. Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Pressekontakt:

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Jörg Hahn
Otto-Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069-67803 - 500
Fax: 069-67803 - 599
E-mail: joerg.hahn@sporthilfe.de
Internet: www.sporthilfe.de
www.sportbriefmarken.de

Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Sporthilfe

Das könnte Sie auch interessieren: