PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Stiftung Deutsche Sporthilfe mehr verpassen.

12.12.2012 – 11:30

Stiftung Deutsche Sporthilfe

Sporthilfe "Heldenticker"-App jetzt als Winter-Edition

Frankfurt am Main (ots)

Rund 70 deutsche Wintersportler posten und tweeten im "Winter-Ticker" / Insgesamt weit über 300 deutsche Top-Athleten aus rund 40 Sportarten im "Heldenticker" vertreten

Mit der "Heldenticker"-App der Deutschen Sporthilfe sind Smartphone-Benutzer auch im Winter ganz nah dran an den deutschen Sporthelden. Die Winter-Edition des "Heldentickers" bringt die Facebook-Posts und Twitter-Meldungen von rund 70 deutschen Wintersportlern auf die Mobiltelefone oder Tablets der Sportfans. Ähnlich der London-Selektion, die im Sommer vorgestellt wurde, bietet der Sporthilfe-"Heldenticker" mit der Vorauswahl "Winter-Ticker" nun eine ungefilterte Zusammenstellung der persönlichen Nachrichten deutscher Wintersportler.

Insgesamt sind weit über 300 deutsche Top-Athleten aus rund 40 Sportarten, Sommer- wie Wintersportler, aktuell sowie ehemals geförderte Spitzensportler, in den Sporthilfe-"Heldenticker" eingepflegt - und täglich kommen neue hinzu, da immer mehr Athleten die sozialen Medien für die Kommunikation mit ihren Freunden und Fans einsetzen. Sportarten-Filter und eine persönliche Favoritenliste helfen dem Benutzer des Sporthilfe-"Heldentickers" gezielt Athleten anzusteuern und einen persönlichen Stream zusammenzustellen.

Neben Winter-Sporthelden wie Andi Birnbacher, Severin Freund, Maria Höfl-Riesch oder Felix Loch runden Youngsters wie der Nordische Kombinierer Johannes Rydzek, Eiskunstläuferin Sarah Hecken oder Ski-Crosserin Julia Eichinger die bunte Zusammenstellung der Wintersportler ab.

Den "Heldenticker" gibt es kostenlos als iPhone-App im AppStore sowie als Android-Version im Google Play Store. Benutzer, die den Sporthilfe-"Heldenticker" bereits im Sommer auf ihrem Smartphone installiert haben, erhalten eine Update-Benachrichtigung.

"Nationale Förderer" sind Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Telekom und Deutsche Bank. Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Pressekontakt:

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Jens kleine Brörmann
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069-67803 - 512
Fax: 069-67803 - 599
E-Mail: jens.broermann@sporthilfe.de
Internet:www.sporthilfe.de

Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Stiftung Deutsche Sporthilfe
Weitere Storys: Stiftung Deutsche Sporthilfe