PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DAK-Gesundheit mehr verpassen.

30.01.2019 – 09:02

DAK-Gesundheit

Erinnerung! Einladung - DAK-Gesundheit im Dialog: Lebenswelt Demenz!

Ein Dokument

In Rheinland-Pfalz leben aktuell rund 80.000 an Demenz erkrankte Menschen. Mit Blick auf den demografischen Wandel und die steigende Lebenserwartung werden diese Zahlen in den nächsten Jahren weiter steigen. Gemeinsam mit Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und namhaften Referenten sowie rund 80 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Krankenversicherung diskutieren wir am 4. Februar 2019 im Landesmuseum Mainz über die Lebenswelt Demenz und die Herausforderungen für die Zukunft. Lesen Sie mehr dazu in unserer Presseeinladung.

Freundliche Grüße

Ihr Presseteam der DAK-Gesundheit Rheinland-Pfalz

PresseeinladungDAK-Gesundheit im Dialog:

Lebenswelt Demenz!

Welche Herausforderungen liegen vor uns?

Unter der Schirmherrschaft von Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler diskutieren Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über Veränderungen in der Medizin und Versorgung

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Rheinland-Pfalz leben aktuell rund 80.000 an Demenz erkrankte Menschen. Mit Blick auf den demografischen Wandel und die steigende Lebenserwartung werden diese Zahlen in den nächsten Jahren weiter steigen.

Unsere Gesellschaft steht vor der Herausforderung diese Menschen und ihre Familien nicht allein zu lassen, sondern sie in das öffentliche Leben zu integrieren und sie als selbstverständlichen Teil unserer Gesellschaft zu begreifen.

Die Prognosen, beispielsweise der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, sagen für das Jahr 2030 einen bundesweiten Anstieg der Demenzerkrankungen in Deutschland auf über 2 Millionen Menschen voraus, bis 2050 sprechen Experten von einem Anstieg auf rund 3 Millionen Menschen. Die aktuelle Gesetzgebung hat bereits Weichen im Bereich der Pflege gestellt, doch nur durch gezielte lokale und regionale Aktivitäten wird die Hilfe bei den Betroffenen und ihre Angehörigen ankommen.

Darüber möchten wir mit Ihnen und herausragenden Referenten sowie rund 80 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Krankenversicherung diskutieren. Der Journalist Tim Lauth moderiert die Podiumsdiskussion.

Sie sind herzlich eingeladen zu unserer Veranstaltung "DAK-Gesundheit im Dialog"

Dienstag, 4. Februar 2019, 16 bis 18 Uhr

Landesmuseum Mainz

Große Bleiche 49-51, 55116 Mainz

Ihre Gesprächspartner sind:

· Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie,

· Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Fellgiebel, Chefarzt und Leiter des Zentrums für psychische Gesundheit im Alter (ZpGA), Mainz

· Univ.-Prof. Dr. phil. Frank Weidner, Direktor und Vorstandsvorsitzender Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V., Vallendar

· Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit

Bitte teilen Sie mir per E-Mail mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten.

Claus Uebel
DAK-Gesundheit

Unternehmenskommunikation / Public Relations
Pressesprecher 
Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 32, 55130 Mainz
Tel: +496131217361162
Fax: +494033470500661
Mobil: +491622540407
mailto: claus.uebel@dak.de  
www.dak.de/presse 
www.twitter.com/dakgesundheit 
www.facebook.com/dakonline