Sopra Steria AG

TDWI Award 2010: Der Gewinner präsentiert neuen Ansatz zur Zusammenführung von Daten und Wissen

Hamburg (ots) - Der TDWI Award für herausragende Diplom- und Masterarbeiten auf dem Gebiet Data Warehousing/Business Intelligence geht dieses Jahr an Vi Hoa Tu von der Fern-Universität Hagen. Der Student erhält den mit 2.000 Euro dotierten Preis für seine Abschlussarbeit "Ansätze zur Integration unterschiedlicher Data Warehouse-Architekturen", die von Prof. Dr. Gunter Schlageter betreut wurde. Die Auszeichnung wird anlässlich der TDWI-Jahrestagung vergeben, die vom 14. bis zum 16. Juni in München stattfindet. Veranstalter des Wettbewerbs sind der TDWI Germany e.V., die Universität Duisburg-Essen und Steria Mummert Consulting.

Der Gewinner des TDWI Awards konnte die Jury mit einem innovativen Lösungsweg für die Zusammenführung von Data Warehouse-Systemen überzeugen. Viele Unternehmen verfügen über verschiedene Systeme zur Entscheidungsunterstützung, die entweder einem bestimmten Anwendungsgebiet dienen oder nur für eine spezifische Fragestellung entwickelt wurden. An dem Vorhaben, diese zusammenzuführen und eine unternehmensweit einheitliche Plattform zu schaffen, scheitern die Verantwortlichen jedoch häufig. Vi Hoa Tu zeigt in seiner Arbeit anschaulich, wie sich heterogene Architekturen auf Basis eines Stufenmodells integrieren lassen.

Die Zweitplatzierte, Tina Müller-Arnold von der Universität Stuttgart, hat einen umfassenden Ansatz für das Thema Business Intelligence (BI)-Governance erarbeitet. Auf Basis einheitlicher Standards lassen sich dabei strategiekonform konzernweit BI-Maßnahmen definieren, koordinieren und umsetzen. Die Studentin reagiert damit auf die organisatorischen Herausforderungen der immer komplexer werdenden BI-Landschaften der Unternehmen. Weil die einzelnen Fachbereiche meist unterschiedliche Lösungen und Herangehensweisen verwenden, kommt es zwischen ihnen und im Zusammenspiel mit der IT häufig zu Interessenkonflikten. Bei Tina Müller-Arnolds Modell steht der Erfolg des gesamten Unternehmens im Fokus - unternehmensinterne Konflikte werden so aufgelöst.

Der dritte Platz des TDWI Awards geht an Iuliana Zibilianu von der Universität Hamburg. Sie beschäftigt sich in ihrer Abschlussarbeit damit, wie Fluggesellschaften die tatsächliche Belegung von Flügen vorhersagen und planen können. Die Reservierungszahlen bei Airlines ändern sich durch Stornierungen und Neubuchungen sehr schnell. Die Aufgabe besteht darin, die Flugzeuge möglichst gut auszulasten ohne sie zu überbuchen. Die Preisträgerin hat einen Ansatz erarbeitet, der unter Einbeziehung innovativer Data Mining-Konzepte für eine verlässliche Vorhersage sorgt.

"Die Ergebnisse haben wieder einmal gezeigt, wie viel Potenzial in den Absolventen steckt. Ich bin mir deshalb sicher, dass der Nachwuchs den hohen Ansprüchen des Arbeitsmarktes bestens gewachsen ist", bewertet Dr. Joachim Philippi von Steria Mummert Consulting die eingereichten Arbeiten. Auch Prof. Dr. Peter Chamoni, Vorsitzender des TDWI Germany e.V., zeigt sich beeindruckt. "Uns liegt es am Herzen, die Ideen zu den Themen Business Intelligence und Data Warehousing zu fördern. Mit Erfolg: Der Wettbewerb hat auch im vierten Jahr bescheinigt, dass die Studenten hoch motiviert sind und viel zu den Entwicklungen am Markt beitragen können."

Hintergrundinformationen
Die Verleihung des The Data Warehousing Institute (TDWI) Awards 
findet zum vierten Mal anlässlich der Jahrestagung des TDWI vom 14. 
bis 16. Juni 2010 im Forum am Deutschen Museum, München, statt. Die 
Auszeichnung honoriert besondere Leistungen von Absolventen im 
Themenfeld entscheidungsunterstützende Systeme. http://www.tdwi.eu/ 

Pressekontakt:

Steria Mummert Consulting
Birgit Eckmüller
Tel.: +49 (0) 40 22703-5219
E-Mail: birgit.eckmueller@steria-mummert.de

Faktenkontor
Jörg Forthmann
Tel.: +49 (0) 40 22703-7787
E-Mail: joerg.forthmann@faktenkontor.de

Original-Content von: Sopra Steria AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sopra Steria AG

Das könnte Sie auch interessieren: