Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft: Erste Hilfsmaßnahmen für Libyen
Entwicklung im Westen Libyens unter enger Beobachtung

Bonn (ots) - Mitgliedsorganisationen des Bündnisses Aktion Deutschland Hilft halten die Entwicklung in Libyen weiter unter Beobachtung. Nach Informationen der Hilfsorganisationen herrscht punktuell Knappheit an Medikamenten und Nahrungsmitteln, allerdings habe die Situation noch kein alarmierendes Ausmaß erreicht. Die Lage im Westen Libyens ist allerdings angespannt und unklar. Auch ist an den Grenzen zu Tunesien und Ägypten mit noch mehr Flüchtlingen zu rechnen, derzeit handelt es sich vornehmlich um Migranten aus asiatischen und afrikanischen Staaten.

Islamic Relief Deutschland, Gastmitglied bei Aktion Deutschland Hilft, hatte am Sonntag einen Hilfskonvoi auf den Weg gebracht und leistet derzeit medizinische Soforthilfe in Benghazi in Libyen. Sechs weitere Mitgliedsorganisationen bereiten sich auf Einsätze vor, sollte in der Region eine große humanitäre Krise entstehen, die Entsendung von so genannten Assessment Teams wird geprüft.

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von zehn starken deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 102030 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das Bündnis zu solidarischem Handeln im Katastrophenfall auf.

Pressekontakt:

Pressestelle Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel. 0228/ 242 92 - 222
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de

Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: