Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Konjunkturexperte: höhere Mehrwertsteuer das "kleinere Übel"

    Stuttgart (ots) - STUTTGART. In einem Interview der Stuttgarter Zeitung  (Montagsausgabe) hat Friedrich Heinemann, Konjunkturexperte am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim, eine Mehrwertsteuererhöhung im Vergleich zu höheren Einkommensteuern oder höheren Sozialabgaben als "ökonomisch das kleinere Übel" bezeichnet. Die Mehrwertsteuer werde "von allen" bezahlt, zum Beispiel auch von Rentnern. Sie habe eine "starke Breitenwirkung", während die Erhöhung von Einkommensteuern oder Sozialabgaben "wieder nur die Arbeit belasten würde". "Die Breitenwirkung und die Entlastung des Faktors Arbeit sind ganz wichtige Merkmale in einer Gesellschaft, in der es immer mehr Empfänger von Transfers gibt und immer weniger Menschen, die arbeiten."  Psychologische Effekte bei den Konsumenten, so Heinemann, werde es geben, so lange die Mehrwertsteuererhöhung "noch frisch" sein. "Da werden sich die Leute beim Konsum zurückhalten." Nach einem halben Jahr hätten sich die Menschen aber an die neuen Preise gewöhnt, "und die Erhöhung vergessen". Das sei vor sieben Jahren auch so gewesen.

Rückfragen bitte an:
Stuttgarter Zeitung
Redaktion

Telefon: 0711-7205-428

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: