Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Obama/Asien-Reise

Stuttgart (ots) - Besonders vielversprechend war der Auftakt der Asien-Reise von Barack Obama nicht. Trotz intensiver Bemühungen ist es in Japan nicht gelungen, die Verhandlungen zur transpazifischen Partnerschaft voranzubringen. Das ist eine Herzensangelegenheit des US-Präsidenten. Inzwischen sieht sich Obama in Südkorea mit der Furcht vor einem neuen Atomtest des Nordens konfrontiert und mit harscher Kritik aus China, weil er sich im Inselstreit zwischen der Volksrepublik und Japan auf Seiten Tokios positioniert hat. Das Verhältnis der USA zu China werde das 21. Jahrhundert entscheidend bestimmen, hat der US-Präsident vor gerade einmal fünf Jahren gesagt. Das Verhältnis ist so schlecht wie schon lange nicht mehr. Dass auf der weiteren Reiseroute mit den Philippinen und Malaysia Ziele stehen, die mit Peking um Einfluss und Land streiten, lässt keine Besserung erwarten.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: