Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Klinsmann

    Halle (ots) - Jürgen Klinsmann hat die Nummer tatsächlich durchgezogen. Kuscheln im warmen Kalifornien mit Frau und Familie anstatt Flagge zu zeigen beim WM-Workshop am kalten Rhein. Es war das bisher schwerwiegendste Eigentor dieses Bundestrainers, der hinter der Strahlenmann-Fassade eiskaltes Machtkalkül verbirgt.  Muss der Bundestrainer weg? Drei Monate vor dem ersten WM-Spiel wäre eine solche Entscheidung fatal und wohl endgültig der Schlussstrich unter die kleinen WM-Hoffnungen. Der DFB muss jetzt mit dem Querdenker weitermachen. Aber nicht nach der Devise: Augen zu und durch.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: