Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Wahlkampf in Sachsen-Anhalt

    Halle (ots) - Die Ausgangsposition ist bekannt. Die CDU - versehen mit dem Regierungsbonus - hat bei Umfragen die Nase vorn, gefolgt von der SPD. In Anbetracht der Großen Koalition in Berlin sowie diverser Annäherungsversuche im Land hat es ganz den Anschein, als laufe auch in Sachsen-Anhalt vieles auf ein schwarz-rotes Bündnis hinaus. Zwar wirft die SPD der Böhmer-Regierung vor, sie wirke erschöpft und agiere kurzatmig. Doch scharfe Attacken sehen anders aus. Es geht den Sozialdemokraten augenscheinlich viel mehr darum, sich nach ihrem Oppositions-Dasein als neue Kraft mit Zukunftspotential zu zeigen.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: