Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Mediziner im Tarifstreit Sachsen-Anhalts Ärzte schließen Streik nicht aus

    Halle (ots) - Der Streik der Klinikärzte könnte schon Mitte Dezember auch Sachsen-Anhalt erreichen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstagausgabe). Die Ärzteorganisation Marburger Bund will im Tarifkonflikt um bessere Arbeitsbedingungen und Einkommen am 13. Dezember mit bundesweiten Schwerpunktstreiks kommunale Krankenhäuser lahm legen. In Sachsen-Anhalt ist jedes zweite der 50 Krankenhäuser in kommunaler Trägerschaft. "Wir schließen Streiks auch in Sachsen-Anhalt nicht aus", sagte Dieter Hoffmeyer, Landeschef des Marburger Bundes, dem Blatt. "Die Ärzte wollen wissen, wie es weiter geht", betonte sein Stellvertreter, Hans-Jürgen Wiesenack, Oberarzt in Elbingerode. Im EU-Vergleich verdienten deutsche Klinik-Ärzte wenig. Viele junge Mediziner gingen in Ausland, wo Verdienst und Arbeitsbedingungen besser seien. Beide betonten, ein konkretes Vorgehen im Land stehe noch nicht fest. Im Marburger Bund sind in Sachsen-Anhalt ungefähr 1 500 Ärzte organisiert, damit gehört nahezu jeder zweite Krankenhaus-Arzt der Gewerkschaft an.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: