Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Kenia-Koalition in Sachsen-Anhalt

Halle (ots) - Der heutige Montag wird auf jeden Fall in die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland eingehen. Das wird er schon beim denkbar harmlosesten Verlauf: Wenn Reiner Haseloff bereits im ersten Wahlgang zum Ministerpräsidenten gewählt wird. Dann ist Kenia komplett, die erste Regierungskoalition aus CDU, SPD und Grünen in Deutschland kann ihre Arbeit aufnehmen. Alle anderen möglichen Szenarien sind komplizierter und haben das Zeug dazu, das Ansehen der Landespolitik und Sachsen-Anhalts insgesamt zu beschädigen. Rumpelt Haseloff erst im zweiten oder dritten Anlauf in die Staatskanzlei, wird die Kenia-Koalition den Makel einer politischen Zangengeburt haben. Das würde Zweifel nähren, ob da zusammen regiert, was zusammen gehört.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: