Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Flüchtlingen

Halle (ots) - Neben der Herrichtung der Gebäude müssen Betreuer und anderes Personal gefunden werden. Es braucht parallel zu den organisatorischen Aufgaben aber auch Überzeugungsarbeit. Kurzfristig hunderte Asylbewerber aufzunehmen, dürfte nicht in jedem Ort zu spontanem Beifall führen. Die Politik, auch die Landesregierung, muss vor Ort die Pläne erklären und um Akzeptanz werben. Mit dem Plan für die Erstaufnahme endet die Verantwortung des Landes auch nicht. Ein großer Teil der Flüchtlinge wird anschließend auf die Kommunen verteilt. Die müssen rasch wissen, was auf sie zukommt - und wie das Land hilft.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: