Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu EU und Flüchtlingen

Halle (ots) - In der EU tobt der Kampf zweier Lager: Die einen wollen Flüchtlinge mit allen Mitteln abschrecken. Die anderen nehmen dagegen ihre Solidarität mit jenen wörtlich, die vor einem unvorstellbar grausamen Krieg geflohen sind. Dabei wäre ein Verteilschlüssel, der einigermaßen fair aus Bevölkerungszahl, Wirtschaftskraft und bisherigen Leistungen für Flüchtlinge errechnet wird, ein guter Ansatz. Aber die, die sich bisher dagegen wehren, haben noch nicht wirklich verstanden, dass eine solche Quotenregelung ebenfalls die Zahl der Flüchtlinge, die sie aufnehmen müssen, reduzieren könnte. Denn tatsächlich geben die meisten die Bundesrepublik als ihr Wunschziel an. Die Anziehungskraft Estlands oder Belgiens oder Frankreichs ist nicht einmal annähernd vergleichbar groß.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: