Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Lufthansa

Halle (ots) - Verständlich ist die Unnachgiebigkeit beider Seiten durchaus. Lufthansa-Chef Carsten Spohr treibt den Umbau des Konzerns voran, um Kosten zu sparen und so das Überleben der Fluggesellschaft zu sichern. Dabei ist der Vorstandschef nicht gewillt, seine Pläne zum Gegenstand von Tarifverhandlungen zu machen. Begreiflich ist aber auch der Widerstand der Gewerkschaften Cockpit und Ufo, weil sie einen Ausverkauf der Mitbestimmungsrechte und ein Absinken auf das Niveau der Billigkonkurrenz fürchten. Einziger Ausweg aus dieser Lage ist, dass beide Seiten sich zunächst einmal bereitfinden, ohne Vorbedingungen miteinander zu sprechen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: