Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Patientenberatung

Halle (ots) - Sie haben ein Problem mit Ihrer Krankenkasse? Sie vermuten einen Behandlungsfehler? Sie wollen erfahren, ob Nutzen und Risiken einer Behandlung in einem sinnvollen Verhältnis stehen? Dann rufen Sie die Unabhängige Patientenberatung an! Eines müssen Sie aber noch wissen: Das von Beitragsgeldern bezahlte Unternehmen, das im gesetzlichen Auftrag die Beratung anbietet, arbeitet auch für Krankenkassen und Pharmaunternehmen. Ein absurder Gedanke? Nein. Das wird Realität. Dabei hatte der Gesetzgeber bei der Schaffung der Patientenberatung festgelegt, dass diese neutral sein muss und die Kassen auf Inhalt oder Umfang keinen Einfluss nehmen dürfen. Das ist gut so. Sonst wäre wohl nicht herausgekommen, dass Kassen Langzeitkranke unter Druck setzen, wieder arbeiten zu gehen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: