Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum Songcontest

Halle (ots) - Andreas Kümmert hat Verständnis, nicht Vorwürfe verdient. Kann es denn nicht sein, dass der Mann einerseits tatsächlich ganz beseelt war von dem Wunsch, einmal ganz oben zu stehen und es damit allen zu beweisen? Und kann er dabei nicht andererseits mehr auf Manager als auf sein eigenes Herz gehört haben? Natürlich ist es gut, sich Entscheidungen gründlich zu überlegen, das Für und Wider zu wägen. Und trotzdem kann es vorkommen, dass einer in letzter Sekunde noch abspringt, bevor der Zug rollt. Was würde es Andreas Kümmert, was dem siegeshungrigen Fan-Volk später genützt haben, wäre er in Wien nicht mit Freude und Leidenschaft an den Start gegangen? Nun bekommt die "Nachrückerin" Ann Sophie ihre Chance. Drücken wir ihr die Daumen. Und erweisen Andreas Kümmert Respekt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: