Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: GmbH-Chef der Barockanlagen in Bad Lauchstädt tritt überraschend ab

Halle (ots) - In einer äußerst schwierigen Sparsituation für die Historischen Kuranlagen und das Goethe-Theater Bad Lauchstädt (Saalekreis) gibt deren Geschäftsführer René Schmidt (48) völlig überraschend seinen Posten als GmbH-Chef auf. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstagausgabe). Schmidt hatte 2010 die Leitung der in der Region einmaligen Barockanlage übernommen und eine Umstrukturierung samt Spielplanverbesserung eingeleitet. Zugleich aber musste er als Chef der GmbH, deren Träger das Land ist, einen Sparkurs fahren, berichtet die MZ. So wurden zehn der 26 Stellen gestrichen, die Parkbepflanzung fiel ebenso weg wie kostenlose Veranstaltungsangebote im Kurpark. Die inzwischen vom Land beschlossene Kürzung der Mittel ab 2013 von 1,4 Millionen auf 410 000 Euro hat weitere massive Folgen. Unter anderem stehen weitere Entlassungen bevor. Ob diese Probleme ein Grund für seinen plötzlichen Wechsel sind - dazu wollte sich Schmidt gegenüber der MZ nicht äußern. Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) bedauert Schmidts Weggang. Die Mittelkürzungen sehe er aber nicht als Grund für dessen Weggang. Man sei über alle Maßnahmen im Gespräch gewesen. Man werde nun die Stelle ausschreiben. Bis zum Jahresende könne ein Nachfolger feststehen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: