Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Landtagswahlen Bundesspitze der Linken warnt vor voreiligen Personaldebatten

Halle (ots) - Halle. Führende Vertreter der Linkspartei haben angesichts der Wahlniederlagen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vor voreiligen Personaldebatten gewarnt. "Ich rate zur Ruhe und zu solider Aufarbeitung", sagte der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Dietmar Bartsch, der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). Das Fraktionsvorstandsmitglied Jan Korte erklärte: "Wir müssen eine tiefgehende Analyse machen und eine strategisch offene Debatte darüber führen, wie wir uns weiter aufstellen wollen. Personaldebatten sind jetzt völlig fehl am Platze. Denn wir müssen in diesem Jahr noch drei Landtagswahlen bestehen." Im Übrigen handele es sich bei den Niederlagen um "Niederlagen der Gesamtpartei". Die Linkspartei hatte in beiden Ländern den Einzug in die Landtage verfehlt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: