Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Holzdiebstahl in Sachsen-Anhalt Mikrochip soll Holzdiebe abschrecken

Halle (ots) - In Sachsen-Anhalt nimmt der Holzdiebstahl drastisch zu. Es werden ganze Lkw-Ladungen mit Stämmen illegal abgefahren, berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstagausgabe). Das Land beziffert den Schaden im letzten Jahr auf mindestens 135 000 Euro. Die Dunkelziffer liege aber weitaus höher, weil nicht alle Diebstähle angezeigt werden, schreibt das Blatt. Die Aufklärungsquote liege nur bei 15 Prozent. Allein im Landesforstbetrieb, der ein Drittel der Wälder Sachsen-Anhalts bewirtschaftet, wurden im letzten Jahr 2 500 Festmeter Holz gestohlen. Als Gegenmaßnahme sollen zum Abtransport bereitliegende Stämme bald mit kleinen Chips markiert werden, die elektronisch geortet werden können. Das soll Diebe abschrecken.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: