Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Libyen-Flugverbot

Halle (ots) - Die Kriegsfrage ist diesmal eher ein Randthema angesichts der nuklearen Tragödie in Japan. Frankreich, damals an der Seite Deutschlands, gehört heute zur Koalition der Willigen. Vor allem aber würden jene Teile der Gesellschaft, auf die sich Schröder und Joschka Fischer stützen konnten, heute gern den Aufständischen in Libyen helfen. Die Bundesregierung wird, auch weil die Mehrheit der Opposition sie unterstützt, innenpolitisch keinen taktischen Vorteil gewinnen können. Außenpolitisch steht sie von den Bündnispartnern isoliert in einer Reihe mit Russland und China. Keine komfortable Lage, um für das (vernünftige) Argument zu werben: Krieg ist keine Lösung. In Afghanistan. Im Irak. In Libyen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: