Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu EU-Gipfel

Halle (ots) - Damit steht auch der europäische Zusammenhalt auf dem Prüfstand. Die Harmonie wird nicht nur durch deutsch-französische Alleingänge gestört, sondern darüber hinaus durch das bei diesem Gipfel deutlich gewordene Zerreißen der EU in zwei Teile. Während der harte Kern der Euro-Mitglieder um die Zukunft dieser Zone rang, demonstrierten die strikten Euro-Gegner fast schon beschämend desinteressierte Langeweile. Dabei müsste eigentlich allen klar sein: Der Euro geht alle an. Wenn er scheitern sollte, stürzen alle ab. Wenn er zu einem stabilen Faktor auf dem Weltmarkt entwickelt werden kann, profitiert jeder. Auch die Nicht-Euro-Länder.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: