Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Zur weltweit um sich greifenden Homophobie
Mein Wort des Jahres
Von Werner Kolhoff

Cottbus (ots) - Mein Wort des Jahres ist nicht "GroKo", diese Journalistenerfindung, sondern "Homophobie". Weil man es früher selten las, und jetzt sogar im Lokalteil, wenn mal wieder im Park zwei Männer zusammengeschlagen wurden. Und weil es eine globale Tendenz ist. In der gesamten islamischen Welt werden Homosexuelle weiter massiv verfolgt, bis hin zur Todesstrafe. In vielen afrikanischen Ländern wird es immer schlimmer. Nun hat auch Indien einvernehmlichen Sex zwischen Erwachsenen wieder unter Strafe gestellt und Australien die Homo-Ehe wieder abgeschafft. Als ob es irgendjemanden bedrohen würde, wenn zwei sich lieben. Im gesamten Osten Europas nimmt die Alltagsgewalt gegen Homosexuelle zu, vor allem in Russland. Hier hat sich Wladimir Putin praktisch zum Oberideologen der Homophoben gemacht, hat von Moral und Sittlichkeit gesprochen. Ausgerechnet Putin. Die aufgeklärte Welt sollte diese Herausforderung annehmen - und bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi die Homophobie aktiv verurteilen. Das strahlt aus, nicht nur bis Moskau, sondern bis zum Stadtpark daheim.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: