Bauer Media Group, AUTO ZEITUNG

AUTO ZEITUNG: Versicherungen nutzen 11. September 2001 als Spartag

    Hamburg (ots) - Die deutschen Versicherungen planen, den
unbegrenzten Versicherungsschutz abzuschaffen. Als Alibi für diesen
Schritt dient der 11. September. Im Gespräch mit der AUTO ZEITUNG aus
der Bauer Verlagsgruppe bewertet der Geschäftsführer des Bundes der
Versicherten, Frank Braun, dieses Vorgehen als "unsinnig". Braun:
"Ein Bedarf zur Einschränkung des Risikos besteht in der
Kfz-Versicherung wie in allen anderen Sparten nicht."
    
    Über viele Jahrzehnte haben die Versicherungen durch
Rückstellungen ein Vermögen von 250 Milliarden Euro angehäuft, das
wie Eigenkapital verwaltet wird und dazu dienen soll, eventuelle
Forderungen aus Großschadensereignissen zu begleichen. Ab Herbst 2002
wollen die Versicherer dennoch bei 50 Millionen Euro eine Grenze für
die Schadensregulierung ziehen. Da kann es beispielsweise bei
Unfällen mit Güterzügen schnell eng werden.
    
    Begründung für diesen Schritt: Seit dem 11. September müssen
Schadensszenarien in betracht gezogen werden, die vorher nicht
vorstellbar waren. Eine Argumentation mit Schönheitsfehler, denn
terroristische Akte mit dem Automobil sind Vorsatztaten, für die kein
einzelner Versicherer, sondern die Verkehrsopferhilfe aufkommt. Der
Verdacht liegt daher nahe, dass die Versicherungen durch die
Leistungsreduzierung nur einen Weg finden wollen, die Rückstellungen
aufzulösen und diese Gelder anderweitig zu nutzen.
    
    Das ausführliche Gespräch ist in Heft 10 der AUTO ZEITUNG am 24.
April 2002 erschienen.
    
    Die exklusiven Informationen von AUTO ZEITUNG überzeugen immer
mehr Leser. Laut IVW 1/2002 erreichte die verkaufte Auflage 176.191
Exemplare. Im Vorjahresvergleich konnten somit abermals 3,2 Prozent
hinzugewonnen werden.
    
    Diese Meldung ist unter Nennung der Quelle AUTO ZEITUNG zur
Veröffentlichung frei.
    
    Redaktionelle Rückfragen bitte an: Olaf Kuhlmann, Tel.: 0221/
7709-105
    
    
ots Originaltext: AUTO ZEITUNG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Michael Hentschel
Kommunikation und Presse
Tel. 040/ 3019-1016

Original-Content von: Bauer Media Group, AUTO ZEITUNG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, AUTO ZEITUNG

Das könnte Sie auch interessieren: