Tele 5

Ben Tewaag will nicht mehr der Böse sein

Den Chaoscampern auf der Spur: Ben Tewaag und Miriam Pielhau. (Nutzung honorarfrei bei redaktioneller Nennung von Tele 5)

    München (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    CINEMA TV am Mittwoch, 28. Juni, 22.25 Uhr, auf Tele 5

    Anlässlich des Kinostarts der US-Komödie 'Die Chaoscamper', ging Miriam Pielhau mit Schauspieler, Moderator und Produzent Ben Tewaag auf den Campingplatz. Gemeinsam bauten sie ein Zelt auf, brutzelten Würstchen und unterhielten sich über das nicht immer leichte Leben des Uschi-Glas-Sohns.

    "Die Presse hat mir einen Stempel aufgedrückt, den ich nie haben wollte", mokiert sich Ben Tewaag. "Ich werde von den Medien als der Laute hingestellt, aber welche Seiten ich noch habe, wird ignoriert. Ich kann den ganzen Tag mit einem Blumenstrauß herumlaufen, und wenn ich ihn dann kurz weglege, gibt es das Zeitungsfoto." Über seine bösen Streiche im deutschen Ableger der MTV-Serie 'Jackass' sagt er: "Alles, was ich vor der Kamera gemacht habe, verstehe ich als Beruf, als Entertainment. Ich kann auch in der Freizeit lustig sein, aber privat renne ich nicht als schwarzer Ninja verkleidet herum und klaue Gartenzwerge!"

    Tewaag spricht über seine Partyzeit mit seinen berühmten Kumpels Johnny Knoxville und Bam Margera. Und es klagt der 30-Jährige bereits jetzt über sein Alter: "Ich stecke in der Midlife-Crisis!", beteuert er: "Wenn ich heute auf einem Skateboard stehe, denke ich vor allem daran, dass es weh tut. Früher habe ich es einfach getan. Danach hatte ich zwar Schorf auf dem Knie, aber den habe ich einfach abgepult und am Abend gegessen." Auf Miriams Frage, ob er sich bei seiner Arbeit Tipps von seinen Eltern, Schauspielerin Uschi Glas und Produzent Bernd Tewaag, geben lässt, sagt er: "Von meiner Mutter Schauspieltipps einholen, fände ich absurd: Sobald ich mir einen Tipp abhole, kann ich es nicht mehr machen. Meinen Vater habe ich schon öfter mal um Hilfe gebeten, wobei sich herausstellte, dass ich eher kreativer Produzent als ein Geschäftsmann bin."

    In CINEMA TV spricht Ben Tewaag außerdem darüber, warum er nicht gerne ins Kino geht, aber ein DVD-Junkie ist. Daneben stellt Miriam den koreanischen Kriegsfilm 'Brotherhood' als Topfilm der Woche vor sowie weitere Neustarts den Thriller 'Hard Candy', das Drama 'Wie in der Hölle' und die Komödie 'Mein verschärftes Wochenende'. Außerdem wirft Miriam einen Blick auf die neue DVD-Special Edition des Katastrophenklassikers 'Das Poseidon Inferno', dessen Remake von Wolfgang Petersen demnächst in den Kinos startet.

    Weitere Infos und Bilder in der Presselounge unter www.tele5.de unter "Presse"

    Wir lieben Kino Tele 5 - Der Spielfilmsender

Für Rückfragen: Tele 5 Pressestelle: Steffen Wulf / Babara Bublat Tel. 089-649 568-174 / -171, Fax. -119, E-Mail: presse@tele5.de Informationen und Bilder zum Programm auch auf www.tele5.de in der Presselounge

Original-Content von: Tele 5, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tele 5

Das könnte Sie auch interessieren: