Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verti Versicherung AG

22.10.2019 – 08:03

Verti Versicherung AG

Verti setzt 2020 auf Lieferwagen, E-Mobility und Risikoleben

Verti setzt 2020 auf Lieferwagen, E-Mobility und Risikoleben

Vom 23. bis 24. Oktober 2019 präsentiert sich Deutschlands zweitgrößter Kfz-Direktversicherer auf der DKM, der Fachmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft in Dortmund.

"Unser Fokus liegt im kommenden Jahr auf dem Ausbau der Geschäftsfelder Lieferwagen, E-Mobility und Risikoleben. Wir entwickeln unsere Produkte kontinuierlich weiter und wachsen ergänzend zu unserem starken Privatkundengeschäft nun auch verstärkt im Geschäftskundensegment", erläutert Verti CEO José Ramón Alegre die Strategie des Unternehmens für die kommenden Monate.

Nach der Einführung des Tarifs für Lieferwagen im März 2018 folgte im Oktober desselben Jahres die Flottenversicherung für bis zu zehn Fahrzeuge. Inzwischen versichert Verti auch größere Flotten. "Wir haben kürzlich einen großen Teil der Sixt Flotte unter Vertrag genommen und planen den sukzessiven Ausbau dieses Geschäftsfeldes", so Alegre.

Pünktlich zur DKM hat Deutschlands zweitgrößter Kfz-Direktversicherer auch die Leistungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge verbessert. Im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern ist bei Verti E-Mobilität bereits in den Tarifen inkludiert. Weitere Produktvorteile sind, dass die Batterien bei Elektro- oder Hybridfahrzeugen unbegrenzt bei Überspan-, Tierbiss-/ Tierbissfolge-, Kurzschluss-/ Kurzschlussfolgeschäden abgesichert sind. Geklaute Ladekabel werden ersetzt und im Falle einer leeren Batterie erhält der Versicherungsnehmer den im Schutzbrief enthaltenen Service.

"Das Thema E-Mobilität ist aktueller denn je. Die Menschen sind für das Angebot sensibilisiert und wir rechnen in Zukunft mit einem Anstieg von Elektrofahrzeugen bei Klein- und Mittelklassewagen. Mit unseren Tarifen sind wir bereits heute gut auf die Anforderungen von Maklern und Autohäusern sowie natürlich Privatpersonen vorbereitet", sagt Alegre.

Die im Sommer 2017 eingeführte Risikolebensversicherung von Verti ist inzwischen für Makler in einer Premiumvariante verfügbar. Sie bietet neben umfangreicheren Leistungen noch mehr Flexibilität durch zahlreiche vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten. Interessant ist auch die große Bandbreite möglicher Zusatzdeckungen im Premium-Tarif. Dazu zählen unter anderem die Verdopplung der Versicherungssumme bei Tod durch Unfall, die Befreiung von der Beitragszahlungspflicht bei Berufsunfähigkeit oder die Möglichkeit von Zusatz­leistungen bei schweren Krankheiten wie Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall oder bei Pflegebedürftigkeit. Für den Kunden bietet die Risikolebensversicherung von Verti eine größere Planungssicherheit dank der garantierten Beiträge. So wurde die Verti Risikolebens­versicherung bereits mehrfach ausgezeichnet. Focus Money und auch das Handelsblatt vergaben in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge die Bestnoten.

Verti ist auf der DKM am Stand A10 in Halle 3 vertreten. Dort werden Messebesucher mit Hilfe einer Fotobox zu Superhelden. Als Preis beim Messegewinnspiel des Versicherers winkt ein Wochenende mit einem Renault Zoe Elektrofahrzeug in Berlin inklusive Übernachtung und Tickets für die Verti Music Hall. Die Versicherung ist Namensgeber der gleichnamigen Veranstaltungshalle in Berlin.

Über Verti

Die Verti Versicherung AG ist mit mehr als 800.000 versicherten Kraftfahrzeugen das zweitgrößte Kfz-Direktversicherungsunternehmen in Deutschland. Gegründet wurde das Unternehmen 1996 und hat seither seinen Hauptfirmensitz in Teltow bei Berlin sowie seit Anfang 2018 einen weiteren Standort in Vaterstetten bei München. Mehr als 550 Mitarbeiter sind bei Verti beschäftigt. Der Fokus von Verti liegt auf Kfz-Versicherungsprodukten. Zu den weiteren Produkten zählen Versicherungen für Motorräder, Privat- und Verkehrsrechtsschutz- sowie Privathaftpflichtversicherungen. Darüber hinaus vertreibt Verti Risiko-Lebensversicherungen. Seit 2011 ist Verti die weltweite Digitalmarke des globalen Versicherungskonzerns MAPFRE. In Deutschland gibt es Verti seit 2017, zuvor firmierte das Unternehmen hier als Direct Line. MAPFRE ist der führende Versicherer auf dem spanischen Markt und die größte spanische multinationale Versicherungsgruppe der Welt. Ausgehend vom Prämienvolumen ist MAPFRE die drittgrößte Versicherungsgruppe in Lateinamerika und liegt in Europa auf Platz sechs der Nichtlebensversicherer.

Pressekontakt

Verti Versicherung AG

Melanie Schyja

Abteilungsleiterin Corporate Communications & CSR

Tel.: +49 3328-449-350

Fax: +49 3328-449-348

E-Mail: presse@verti.de

Rheinstraße 7A

14513 Berlin/Teltow

Verti Versicherung AG
Rheinstrasse 7A, 14513 Teltow
Postanschrift: Verti Versicherung AG, 14329 Berlin
Sitz der Gesellschaft: Teltow
Amtsgericht Potsdam, HRB 9828
USt-Id-Nr.: DE198450959
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Jaime Tamayo
Vorstand: José Ramón Alegre (Vorsitzender), Christian Paul Sooth, Carlos Nagore

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für 
Finanzdienstleistungsaufsicht, Bonn.