Das könnte Sie auch interessieren:

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Heinrich-Böll-Stiftung

27.09.2006 – 19:13

Heinrich-Böll-Stiftung

Pressekonferenz zum Auftakt des Internationalen Klimakongresses "KyotoPlus" - Terminänderung

    Berlin (ots)

    ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!

    Zur Vermeidung terminlicher Überschneidungen mit einer PK der Umweltverbände zur Aufkündigung des Atomkonsenses wird die Auftakt-Pressekonferenz zum internationalen Klimakongress "KyotoPlus" morgen

    Donnerstag, 28.09.2006 um eine Stunde verschoben.

    NEUE UHRZEIT: 13.00 - 13.45 Uhr

    Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

    Pressekonferenz     Klimapolitische Herausforderungen vor der deutschen G8- und EU-Ratspräsidentschaft

    Für einen Aufbruch in der Klimapolitik: Mit neuen Zielen, neuer Politik, neuen Technologien und neuen Allianzen den Klimaschutz verstärken

    Donnerstag, 28.09.2006     NEUE ZEIT: 13.00 - 13.45 Uhr     Galerie der Heinrich-Böll-Stiftung, Hackesche Höfe, VH, Aufgang 1,     5. OG, Rosenthaler Str. 40/41, 10178 Berlin

    mit     Barbara Unmüßig, Heinrich-Böll-Stiftung Jerome Ringo, Apollo Alliance, National Wildlife Federation, USA Dr. Hermann E. Ott, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie Prof. Dr. Carlo C. Jaeger, European Climate Forum und Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung Regine Günther, WWF, World Wide Fund for Nature Deutschland

    Der Klimawandel beschleunigt sich dramatisch. Die politischen Reaktionen darauf sind unzureichend, das Kyoto-Protokoll wird nur schleppend umgesetzt. Vor diesem Hintergrund findet der internationale Klimakongress "Kyoto Plus" statt. Zum Auftakt formulieren die Veranstalter, was aus ihrer Sicht die klimapolitischen Herausforderungen unter anderem an die deutsche G8- und EU-Ratspräsidentschaft sind.

    "KyotoPlus - Wege aus der Klimafalle", der 2006 größte unabhängige internationale Klimakongress in Deutschland, steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Klaus Töpfer, ehem. Direktor des United Nations Environment Programme, UNEP und wird u.a. unterstützt von der Deutschen Telekom, Deutsche BP, GeSI Global e-Sustainability Initiative (der Internationalen Telekommunikationswirtschaft www.gesi.org ) und Greenpeace energy.

    Die Themen der Konferenz: Neue Ziele - Neue Politik - Neue Technologien - Neue Allianzen (weitere Informationen unter www.kyotoplus.org )

    Anmeldung zur PK bitte an: presse@boell.de (Ein Mittagsimbiß wird gereicht)

Pressekontakt:

Heinrich-Böll-Stiftung
Michael Alvarez, Pressesprecher
T 030-285 34-202, M 0175-5221 811
alvarez@boell.de, presse@boell.de

Original-Content von: Heinrich-Böll-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Heinrich-Böll-Stiftung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung