Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

Schritt für Schritt zum Holunderblüten-Sirup
Dr. Oetker stellt für Journalisten eine Auswahl an honorarfreien Pressebildern zur Verfügung

Blütendolden im kalten Wasser schwenken (nicht unter fließendem Wasser!) und gut auf Küchenpapier abtropfen lassen. © Dr. Oetker Versuchsküche Nutzung: Veröffentlichung zur Illustration der redaktionellen Berichterstattung. Keine Weitergabe an Dritte. Nur gut sichtbar im Zusammenhang mit Informationen... mehr

Bielefeld (ots) - Spätestens seitdem der "Hugo" auf keiner Gartenparty mehr fehlen darf, erleben Holunderblüten ihre große Renaissance. Neben der ursprünglichen Verwendung als Heilpflanze, weiß man längst um ihren guten Geschmack und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Unterschiedlichste Mixgetränke, aber auch leckere Konfitüren und Gelees lassen sich mit den Holunderblüten, die an sonnigen Tagen besonders aromatisch sind, herstellen. Weitere Rezepte auf www.oetker.de.

Holunderblüten-Sirup

Bild 1: Vorbereiten: 40 Blütendolden im kalten Wasser schwenken (nicht unter fließendem Wasser!) und gut auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Bild 2: Von den 40 Blütendolden die Stiele mit einer Schere abschneiden.

Zubereiten: 1,5 l Wasser mit 2 kg Zucker aufkochen und 2 Min. sprudelnd kochen lassen. Topf vom Herd nehmen, 8 Pck. Dr. Oetker Zitronensäure und 1/2 gestrichenen TL Dr. Oetker Einmachhilfe einrühren. Blütendolden in ein verschließbares, hitzebeständiges Gefäß (Inhalt etwa 4 l) geben und mit der Zuckerlösung aufgießen. Diese Zubereitung 5 Tage kühl und dunkel (am besten im Kühlschrank) mit Deckel ziehen lassen.

Bild 3: Nach 5 Tagen ein Sieb mit Küchenpapier auslegen. Die Flüssigkeit durch das vorbereitete Sieb gießen.

Bild 4: Die aufgefangene Flüssigkeit nochmals aufkochen, vom Herd nehmen und sofort randvoll in vorbereitete Flaschen füllen und mit Schraubdeckeln (Twist-off®) verschließen. Flaschen möglichst etwa 5 Min. auf den Deckel stellen.

Für ein erfrischendes Getränk gießen Sie etwas Holunderblüten-Sirup mit kaltem Mineralwasser oder Sekt auf. Die Haltbarkeit beträgt etwa 1 Jahr.

Fotohinweis:

© Dr. Oetker Versuchsküche Nutzung: Veröffentlichung zur Illustration der redaktionellen Berichterstattung. Keine Weitergabe an Dritte. Nur gut sichtbar im Zusammenhang mit Informationen zu Produkten und Marken von Dr. Oetker und dem Unternehmen Dr. Oetker zu verwenden. Veröffentlichung honorarfrei, Belegexemplar/Onlinelink erbeten.

   In folgenden Bilddatenbanken und Fotomarktplätzen sind hochwertige
Pressebilder ab sofort kostenfrei abrufbar:   
http://www.picture-alliance.com
http://www.presseportal.de/pm/41198 
http://www.i-picturemaxx.com 

Pressekontakt:

Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
Katharina Brune
Fon: 05 21 / 155 - 26 56
Fax: 05 21 / 155 - 11 26 56
katharina.brune@oetker.de

Original-Content von: Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

Das könnte Sie auch interessieren: