Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Stoiber/Müntefering

    Stuttgart (ots) - Angetreten waren Union und SPD eigentlich mit dem Ziel, Deutschland nach vorn zu bringen. Stattdessen stürzen sie das Land in die Krise. Hinter verschlossenen Türen mühen sich die Unterhändler um einen Neuanfang, und zur gleichen Zeit regieren vorn, auf offener Bühne, Postengeschacher und Karriere-Mobbing. Wie geht es weiter? Diese Koalition steht auf der Kippe, soviel ist klar. Hilflos muss die CDU- Chefin mit ansehen, wie sie zum Spielball widerstreitender Kräfte wird, die an den großen Wurf nicht mehr glauben oder denen, schlimmer noch, die ganze Richtung nicht passt. Wer es gut meint mit Deutschland, den packt bei dieser Sachlage der blanke Jammer. Niemand weiß, wie hier noch die Wende gelingen soll. Wissen es die verbliebenen Protagonisten, halten sie jetzt erschrocken inne? Es wäre die letzte Chance. Geschieht das nicht, wartet das Chaos - Neuwahlen inbegriffen.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: