Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Stuttgarter Nachrichten

19.03.2004 – 18:12

Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: „Stuttgarter Nachrichten“ zu Irak-Krieg:

    Stuttgart (ots)

Es wäre ein verhängnisvoller Irrtum, zu glauben, ein Ende des Irak- Krieges würde dem Terrorkrieg in der Welt ein Ende bereiten. So gesehen ging vom Regierungswechsel in Spanien und von der Absichtserklärung des neuen spanischen Ministerpräsidenten Zapatero, im Sommer 2004 die spanischen Truppen aus dem Irak abzuziehen, ein desaströses Signal aus: Es war die katastrophale Botschaft an das Netzwerk des Terrors, mit Massenmord in Europa Wahlen beeinflussen und Regierungen erpressen zu können. Deutschland und Frankreich dürfen sich nicht länger dem lebensgefährlichen Trugschluss hingeben, von ihrer Anti-Irak-Krieg-Dividende profitieren und bei den islamistischen Mordkommandos dadurch „Schonung“ erfahren zu können. Die tödliche Schnittfläche beider Kriege steht heute als sehr reale Gefahr im Raum: dass die Terroristen jene Massenvernichtungswaffen in die Hände bekommen, die Anlass und Argument für den Irak-Krieg waren.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937
Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 704
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell