Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu SPD:

    Stuttgart (ots) - Alle Begriffe, die man bemüht, um den aktuellen Zustand der SPD zu beschreiben, wirken schwach, beschönigend fast. Die Wahrheit lautet: Die Partei wird von einer Krise geschüttelt, sie droht zu zerreißen, das Gespenst eines beispiellosen Niedergangs geht um. Und Kurt Beck, der das alles angezettelt hat, der die SPD entgegen allen Schwüren zur Linkspartei hin öffnen will, er muss in diesem Sturm sogar um den Platz auf der Kommandobrücke fürchten. Alles ist möglich, auch das Undenkbare. Doch sind Personen in diesem Grundsatzstreit ganz sicher nicht das Wichtigste. Die Sozialdemokratie ringt um ihr Selbstverständnis, um die Parteiseele, zu der bisher - und dies immerhin ein Jahrhundert lang - die klare Trennung gegenüber der äußersten Linken gehörte.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: