Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Riemser Pharma GmbH

14.02.2012 – 10:00

Riemser Pharma GmbH

Riemser stärkt seine onkologische Produktpalette durch Kauf von Arzneimitteln der supportiven Krebstherapie von F. Hoffmann-La Roche Ltd.

Greifswald / Insel Riems (ots)

Die RIEMSER Arzneimittel AG und F. Hoffmann-La Roche gaben heute den Erwerb der weltweiten Rechte des Arzneimittels Ostac® von Roche bekannt. Mit dieser Transaktion setzt das Unternehmen auch im Jahr 2012 die strategische Ausrichtung zum internationalen Specialty-Pharma-Anbieter weiter fort.

Die RIEMSER Arzneimittel AG erweitert ihr Produktportfolio zur unterstützenden Krebstherapie durch den Kauf der weltweiten Rechte für Ostac® von Roche, ein Arzneimittel zur Behandlung von metastasenbedingten Knochenschädigungen im Rahmen einer Chemotherapie. Ostac® verstärkt das RIEMSER-Portfolio seit Anfang des Jahres. In einer Übergangsperiode bis zur endgültigen Überschreibung der internationalen Zulassungen wird Roche noch die Vertriebsaktivitäten für RIEMSER übernehmen. Diese Phase soll bis spätestens Ende des ersten Quartals des laufenden Jahres abgeschlossen sein. Ostac® ergänzt das bereits bestehende Portfolio um die Kernprodukte Aloxi® und Tepadina® und verstärkt damit weiter die internationale Präsenz von RIEMSER im Onkologiemarkt.

"Ich freue mich, dass wir mit Ostac® von unserem Geschäftspartner Roche ein wichtiges und gut etabliertes Arzneimittel übernehmen, das unsere Position als internationales Specialty Pharma Unternehmen weiter stärken wird", erklärte Dr. Michael Mehler, Vorstandsvorsitzender der Riemser Arzneimittel AG. "Ostac® ist eine hervorragende Ergänzung unseres Portfolios, da es zum einen unsere onkologische Produktpalette ergänzt und uns außerdem hilft, die weitere Internationalisierung unseres Unternehmens zu beschleunigen.", fügte er hinzu.

Über Ostac®

Ostac® 520 mg (Clodronsäure) ist ein Bisphosphonat der ersten Generation und wird im Rahmen der Krebstherapie bei krankhaft gesteigertem Knochenabbau (Osteolyse) angewendet, der durch Ausbreitung knochenfremder Zellen verursacht wird. Tumorzellen oder deren Wirkungen verursachen unter anderem eine erhöhte Calcium-Freisetzung aus dem Knochen und somit einen Anstieg des Calciums im Blut (Hyperkalzämie). Ostac® 520 mg ist oral verfügbar und ermöglicht so eine ambulante Therapie und enthält, im Unterschied zu anderen Bisphosphonaten (z. B. Aminobisphosphonate), keine Stickstoffverbindungen, was zu dem guten Sicherheitsprofil beiträgt. Desweiteren sind keine Akut-Phasen-Reaktionen bekannt und wissenschaftliche Studien belegen die gute Nierenverträglichkeit des Arzneimittels. Mit über 1 Mio. dokumentierter Patienten gehört Ostac® 520 mg zu den bestdokumentierten Bisphosphonaten. Das Arzneimittel ist unter den Namen Ostac®, Lytos®, Loron® und Lodronat® in verschiedenen Ländern bekannt.

Über Roche

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ein führendes, forschungsorientiertes Unternehmen, ist spezialisiert auf die beiden Geschäfte Pharma und Diagnostics. Als weltweit größtes Biotech-Unternehmen entwickelt Roche klinisch differenzierte Medikamente für die Onkologie, Virologie, Entzündungs- und Stoffwechselkrankheiten und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche, ein Pionier im Diabetesmanagement, ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind das strategische Ziel der personalisierten Medizin von Roche. 2010 beschäftigte Roche weltweit über 80 000 Mitarbeitende und investierte über 9 Milliarden Franken in die Forschung und Entwicklung. Der Konzern erzielte einen Umsatz von 47,5 Milliarden Franken. Genentech, USA, gehört vollständig zur Roche-Gruppe. An Chugai Pharmaceutical, Japan, hält Roche die Mehrheitsbeteiligung. Für weitere Informationen: www.roche.com.

Über RIEMSER Arzneimittel AG: Ein Unternehmen mit Tradition und Zukunft

Die RIEMSER Arzneimittel AG mit Sitz in Greifswald, Deutschland, ist ein mittelständisches spezialisiertes Pharmaunternehmen, das seine Produkte in Deutschland und 72 Ländern weltweit vermarktet. RIEMSER konzentriert sich hauptsächlich auf verschreibungspflichtige Humanarzneimittel in ausgewählten therapeutischen Nischen mit hohem medizinischem Bedarf.

Die therapeutischen Kernbereiche sind die supportive Onkologie, Antiinfektiva und Dermatologie. In seinem Geschäftsbereich Dental bietet RIEMSER Lösungen für orale regenerative Medizin, orale Implantologie und Endo-/Parodontie an.

Pressekontakt:

RIEMSER Arzneimittel AG, Frau Claudia Kerber, An der Wiek 7, 17493
Greifswald-Insel Riems, www.RIEMSER.com, Tel.: +49 38351-76-129, Fax:
+49 38351-7648, presse@riemser.de

Original-Content von: Riemser Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell