Mazda

Startschuss für den neuen Mazda 2

Der neue Mazda2 / Clever, komfortabel und selbstbewusst - der neue Mazda2 steht in den Startlöchern: Die dritte Generation des Kleinwagens rollt mit einem besonders dynamischen Design, großzügiger Ausstattung, hervorragenden Platzverhältnissen und innovativen Technologien nach Deutschland. Die Premiere... mehr

Ein Dokument

Leverkusen (ots) -

   - Dritte Kleinwagen-Generation greift dynamisches KODO Design auf
   - SKYACTIV Technologien sichern Kraftstoffverbrauch von 3,4 Litern
     Diesel
   - Premiere im Handel 27./28. Februar 2015, Vorverkauf startet am 
     3. November 2014 

Clever, komfortabel und selbstbewusst - der neue Mazda2 steht in den Startlöchern: Die dritte Generation des Kleinwagens rollt mit einem besonders dynamischen Design, großzügiger Ausstattung, hervorragenden Platzverhältnissen und innovativen Technologien nach Deutschland. Die Premiere bei den deutschen Mazda Händlern findet am 27. und 28. Februar 2015 statt, der Vorverkauf startet bereits am 3. November 2014.

Mit dem neuen Mazda2 bricht der japanische Autohersteller einmal mehr mit Konventionen und bringt die innovativen SKYACTIV Technologien und die energiegeladene Designsprache "KODO - Soul of Motion" erstmals ins hart umkämpfte Kleinwagen-Segment. Optisch orientiert sich das jüngste Familienmitglied am Konzeptfahrzeug Mazda Hazumi, das mit seinen klaren Linien und seinem selbstbewussten Auftritt auf dem Genfer Salon im Frühjahr 2014 für Aufsehen sorgte. Der ausschließlich als Fünftürer lieferbare neue Mazda2 wächst mit einer Länge von 4,06 m gegenüber seinem Vorgänger um 14 cm bei unveränderter Breite und einer um zwei Zentimeter auf 1,49 m gewachsenen Höhe und glänzt mit einem auf 2,57 m verlängerten Radstand. Dennoch gelang es Mazda durch die innovative SKYACTIV Technologie das Leergewicht unverändert auf 970 kg zu beschränken, einem der niedrigsten Werte im B-Segment.

Das auf den Fahrer zugeschnittene Interieur-Konzept, das auch bereits im Mazda3 zum Einsatz kommt, sichert im Mazda2 maximalen Komfort: Erstmals in dieser Klasse ist ein Head-up Display an Bord, das die wichtigsten Informationen wie die aktuelle Geschwindigkeit und Sicherheitswarnhinweise in das natürliche Blickfeld des Fahrers projiziert - die Augen können so auf der Straße bleiben, die Hände am Lenkrad. Das Konnektivitätssystem MZD Connect bindet außerdem das Smartphone ins Fahrzeug ein, sodass Insassen während der Fahrt verschiedene Funktionen nutzen und auch ins Internet gehen können. Ein optionales Navigationssystem ist vollständig in das System integriert. Hinzu kommt ein großzügig geschnittener Innenraum, der nicht nur vorne mit viel Platz überzeugt, sondern auch im Fond mit einem Bestwert bei der Beinfreiheit glänzt.

Für den Vortrieb ist erstmals der vollständig neu entwickelte, besonders saubere 1.5 l SKYACITV-D Dieselmotor erhältlich: Der Vierzylinder schöpft aus 1,5 Litern Hubraum 77 kW/105 PS und setzt ein maximales Drehmoment von 220 Nm zwischen 1.400 und 3.200 Umdrehungen frei, begnügt sich dabei aber mit einem Kraftstoffverbrauch von 3,4 Litern auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 89 Gramm pro Kilometer entspricht. Das Triebwerk erfüllt die Euro 6 Abgasnorm ohne spezielle Stickoxid-Abgasnachbehandlung.

Neben dem von Mazda selbst entwickelten Dieselmotor steht der innovative und hochverdichtete 1.5 l SKYACTIV-G Vierzylinder-Benziner zur Wahl, der in drei Stufen ein Leistungsspektrum von 55 kW/75 PS bis 85 kW/115 PS abdeckt. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt je nach Leistung und Getriebe zwischen 4,5 und 4,9 Liter je 100 Kilometer (CO2: 105 bis 115 g/km). Die Kraftübertragung übernimmt serienmäßig ein Fünf- bzw. Sechsgang-Schaltgetriebe, optional ist eine Sechsstufen-Automatik verfügbar. Der SKYACTIV-G 115 wird serienmäßig mit dem Kondensator-basierten Bremsenergie-Rückgewinnungssystem i-ELOOP ausgeliefert, welches den Kraftstoffverbrauch insbesondere unter realen Bedingungen senkt. Alle Benziner erfüllen ebenfalls die Euro 6 Abgasnorm.

Der neue Mazda2 übernimmt außerdem das SKYACTIV Fahrwerk seiner größeren Brüder, was dem Kleinwagen eine gehörige Portion Sportlichkeit und das Mazda typische "Jinba Ittai" Fahrerlebnis verleiht. Fahrer und Fahrzeug werden eins. Das Ergebnis ist eine für dieses Segment ungewöhnliche Stabilität und bemerkenswerter Komfort.

Darüber hinaus glänzt der neue Mazda2 mit einem beeindruckend hohen Sicherheitsniveau. Hierzu tragen neben den lieferbaren Voll-LED-Scheinwerfern zahlreiche Technologien wie die i-ACTIVSENSE Assistenzsysteme bei. Erstmals in einem Mazda Modell in Europa wird beispielsweise eine Ausparkhilfe angeboten, die die nicht einsehbaren Bereiche hinter und neben dem Fahrzeug in einem breiteren Umfeld mittels der Radarsensoren des Spurwechselassistenten überwacht. Ergänzend sind ein City-Notbremsassistent, ein Spurhalteassistent sowie ein Fernlichtassistent lieferbar.

Pressekontakt:

Karin Lindel
Supervisor
Produkt- und Unternehmenskommunikation
Tel.: 02173.943.303
E-mail: klindel@mazda.de

Original-Content von: Mazda, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mazda

Das könnte Sie auch interessieren: