PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von VDA Verband der Automobilindustrie e.V. mehr verpassen.

21.11.2011 – 16:15

VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

ots.Audio: VDA-Kongress "125 Jahre Qualität im Automobilbau" - "Der Weg des Autos in die Zukunft ist keine geradlinige Rennstrecke"

Ein Audio

  • vda_qualitätskongress-feature.mp3
    MP3 - 2,5 MB - 02:44
    Download

Berlin (ots)

Bundesbildungsministerin Annette Schavan und VDA-Präsident Matthias Wissmann zum Thema Zukunft der Mobilität beim VDA-Kongress in Berlin MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN MATTHIAS WISSMANN, ANNETTE SCHAVAN UND PROFESSOR WILLI DIEZ

Anmoderation:

Einen passenderen Ort hätte der Verband der Automobilindustrie für den Kongress "125 Qualität im Automobilbau" nicht auswählen können: Das Meilenwerk in Berlin zeigt die faszinierendsten Autos aus 125 Jahren Auto-Geschichte. Zum Kongress waren aber auch Autos in die Hallen gebracht worden, die die Zukunft der Mobilität verkörpern: Der Supersportwagen Mercedes-Benz SLS E-Cell, ein rein elektrisch angetriebener Sportwagen, die VW Zukunftsstudie XL 1 oder den Opel Ampera, das erste rein elektrisch angetriebene Auto aus Rüsselsheim. VDA-Präsident Matthias Wissmann betonte bei der Begrüßung der über 200 Experten, welche Investitionen die deutsche Automobilindustrie für Zukunftstechnologien plant:

O-Ton Matthias Wissmann

Wir haben mal zusammen gerechnet, die Unternehmen in Deutschland der Automobilhersteller und -Zulieferer, dürften in den nächsten vier Jahren etwa 10 bis 12 Milliarden ausgeben für umweltorientierte Investitionen, für die Verringerung von CO2 und Verbrauch und für alternative Antriebe. (0'21)

Die Exporterfolge der deutschen Hersteller, so Wissmann, sind auf die hohen Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen zurückzuführen. Teile dieser Investitionen gehen aber auch in den Bereich Qualität. Hier ist die deutsche Autoindustrie führend. Die Modelle aus Deutschland erreichen Jahr für Jahr Spitzenplätze beim Qualitäts- und Zuverlässigkeitsranking. Gerade für die Zukunft ist Qualität ein wichtiges Argument im weltweiten Wettbewerb. Und der wird härter, sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan:

O-Ton Annette Schavan

Der Weg des Autos in die Zukunft ist keine gradlinige Rennstrecke, wir entwickeln Wege zu alternativen Antrieben, wie die der Elektromobilität und ich glaube auch das ist wichtig, dass wir deutlich machen, das ist eine für uns sehr interessante Perspektive, aber nicht die Einzige. Das was wir auch mit dieser Entwicklung von Elektromobilität betreiben ist Teil auch der Energiewende, ist auch Teil eines großen und über die nächste Dekade bestimmenden Prozesses, der besseren Erschließung von alternativen Energiequellen. (0'43)

Die Einstellung der Verbraucher zum Auto, die Bereitschaft der Autofahrer Carsharing-Angebote anzunehmen und die Einstellung von jungen Menschen zum Automobil - diese Fragen hat Professor Willi Diez vom Institut für Automobilwirtschaft untersucht. Und sein Fazit war eindeutig: Ohne Auto wird es auch in Zukunft keine Mobilität geben:

O-Ton Will Diez

Das Automobil wird nach meiner Auffassung das Rückgrat von Mobilität von modernen in der Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft bleiben. Die intelligente Vernetzung der Verkehrsträger wird mit Sicherheit die urbanen Verkehrsstrukturen, aber immer unter Einbeziehung des Automobils, verändern und innovative Mobilitätskonzepte sind eine zusätzliche Herausforderung. Wir reden da nicht mehr nur über Hardware, sondern wir reden auch über Dienstleistungsprozesse, über Buchungsvorgänge, Zugangstechnologien, Abrechnungssysteme, damit sie eine verlässliche Vernetzung auch ihrer Mobilität haben. (0'41)

Solch positive wissenschaftliche Erkenntnisse freuen den VDA-Präsidenten. Doch Matthias Wissmann, der in seiner Rede darauf hinwies, dass das Jahr 2011 ein gutes Autojahr wird, warnte vor den beiden kommenden Jahren.

O-Ton Matthias Wissmann

Wir gehen mit hoher Wahrscheinlichkeit stürmischeren Zeiten entgegen. 2012, so war die gemeinsame Einschätzung im Vorstand des VDA wird nicht von einem ähnlich starken Wachstum gekennzeichnet sein, wie 2010, 2011. Wir werden insbesondere im europäischen Markt als Folge der Staatsschuldenkrise, vor allem in den Ländern, die davon besonders betroffen sind, rezessive Tendenzen haben. Wie stark sie werden, hängt entscheidend davon ab, dass es gelingt die Turbulenzen der Finanzmärkte durch entschlossenes politisches Handeln in den Griff zu bekommen. (0´46)

Abmoderation:

Zwei Tage lang beschäftigen sich mehr als 200 hochrangige Experten der Automobilindustrie beim Gipfeltreffen "125 Jahre Qualität im Automobilbau" in Berlin mit den Herausforderungen für diese Schlüsselindustrie.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
VDA, Eckehart Rotter, 030 897842 120
all4radio, Hermann Orgeldinger 0711 3277759 0

Original-Content von: VDA Verband der Automobilindustrie e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: VDA Verband der Automobilindustrie e.V.
Weitere Storys: VDA Verband der Automobilindustrie e.V.